Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Nach Zugriff der Polizei mutmaßliche Drogenhändler in U-Haft

"Außergewöhnlich konspirativ" Nach Zugriff der Polizei mutmaßliche Drogenhändler in U-Haft

In Sachsen sind fünf mutmaßliche Drogenhändler aus dem Verkehr gezogen worden. Bei dem Zugriff wurden mehr als sechs Kilogramm einer kristallinen Substanz sichergestellt, teilte das Landeskriminalamt (LKA) am Dienstag mit. LKA und Zollfahndung gehen davon aus, dass es sich um Crystal Meth handelt.

Voriger Artikel
Bundespolizei zieht an der Grenze bei Schöna illegale Blitzknaller aus dem Verkehr
Nächster Artikel
53-Jähriger fährt wegen „gesundheitlicher Probleme“ gegen einen Baum

Die sichergestellten Substanzen.

Quelle: Landeskriminalamt Sachsen

Dresden. In Sachsen sind fünf mutmaßliche Drogenhändler aus dem Verkehr gezogen worden. Bei dem Zugriff wurden mehr als sechs Kilogramm einer kristallinen Substanz sichergestellt, teilte das Landeskriminalamt (LKA) am Dienstag mit. LKA und Zollfahndung gehen davon aus, dass es sich um Crystal Meth handelt. Eine Analyse steht allerdings noch aus.

Gegen die türkischen Staatsangehörigen wurde Haftbefehl erlassen. Die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift mit Mitarbeitern beider Behörden hatte die Tatverdächtigen schon seit Januar dieses Jahres im Blick. Sie sollen die Drogen aus Tschechien geschmuggelt haben. Die Betroffenen seien außergewöhnlich konspirativ vorgegangen, was die Ermittlungen erschwert habe. Die Sechs-Kilo-Lieferung konnte am vergangenen Sonntag überwacht und abgefangen werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr