Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -4 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Nach Brand in Asylbewerberheim in Aue: Haftbefehl gegen Tatverdächtigen

Schaden von 30.000 Euro Nach Brand in Asylbewerberheim in Aue: Haftbefehl gegen Tatverdächtigen

Einen Tag nach dem Brand in einem Asylbewerberheim in Aue ist Haftbefehl gegen einen Tatverdächtigen erlassen worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurde der 21-jährige Bewohner ins Gefängnis gebracht. Am Donnerstagmorgen war in der Asylbewerberunterkunft in einem Zimmer ein Feuer ausgebrochen.

Voriger Artikel
Einbrecher stehlen Werkzeug aus Glückauf-Grundschule Freital
Nächster Artikel
170 Straftaten: Polizei schnappt in Plauen Diebesbande

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurde der 21-Jährige ins Gefängnis gebracht.

Quelle: dpa

Aue. Einen Tag nach dem Brand in einem Asylbewerberheim in Aue ist Haftbefehl gegen einen Tatverdächtigen erlassen worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurde der 21-Jährige ins Gefängnis gebracht. Der Bewohner des Heimes war bereits am Vortag vorläufig festgenommen worden.

Am Donnerstagmorgen war in der Asylbewerberunterkunft in einem Zimmer ein Feuer ausgebrochen. Alle 35 Bewohner waren rechtzeitig in Sicherheit gebracht worden. Verletzte gab es nicht. Vier Zimmer sind nicht mehr bewohnbar. Insgesamt war ein Sachschaden von geschätzt 30.000 Euro entstanden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr