Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Mutmaßliches Diebesduo flüchtet in Rambo-Manier über die Grenze
Region Polizeiticker Mutmaßliches Diebesduo flüchtet in Rambo-Manier über die Grenze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 28.07.2017
Die Polizei geht davon aus, dass die beiden Männer aus Polen in Deutschland auf Diebestour waren. Quelle: dpa
Anzeige
Zittau

Mit einer wilden Flucht hat sich ein mutmaßliches Diebesduo am Donnerstag in Zittau einer Polizeikontrolle entziehen wollen. Später wurden die beiden Männer auf polnischem Gebiet gestellt, wie die Bundespolizeiinspektion Ebersbach am Freitag berichtete. Zuvor hatte das Fluchtauto einen Polizeiwagen gerammt. Bei dem Crash erlitt der 43 Jahre alte Beifahrer eine Platzwunde. Beamte kamen nicht zu Schaden.

Polizisten hatten den Wagen zunächst in Zittau mit einem polnischen Nummernschild gesichtet. Bei einer späteren Kontrolle auf der Bundesstraße 178 hatte es dann Bautzener Kennzeichen, die zu einem im Mai gestohlenen Transporter gehörten. Als der Fahrer die Beamten sah, erhöhte er das Tempo und raste in Richtung Polen davon. Am Steuer saß ein 32 Jahre alter Mann, der bereits per Haftbefehl gesucht wurde.

Die Polizei geht davon aus, dass die beiden Männer aus Polen in Deutschland auf Diebestour waren. Im Kofferraum fanden die Beamten einen Rasenmäher, eine Kettensäge und Einbruchswerkzeug. An dem Wagen befanden sich unter den deutschen Nummernschildern weitere polnische Kennzeichen. Die beiden Männer standen unter Drogen, gegen den Fahrer bestehe in Polen ein Fahrverbot, hieß es.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Und wieder gab es einen Großbrand in Coswig. In der Nacht zu Donnerstag gingen zwei verbundene Lagerhallen der Coswiger Lackfabrik an der Industriestraße in Flammen auf. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot mit bis zu 140 Einsatzkräften vor Ort, konnte das Abbrennen der etwa 1800 Quadratmeter großen Leichtbauhallen aber nicht mehr verhindern.

22.03.2018

Ein Reisebus ist am Montag nach einem Unfall mit einem Lastwagen auf der A9 in Oberfranken in Brand geraten. In dem Fahrzeug befand sich eine Reisegruppe aus Sachsen. 18 Menschen starben, 30 wurden verletzt, einige von ihnen schwer.

20.03.2018

Bei einem Großeinsatz gegen Schwarzarbeit in der Eisenbahnstraße in Leipzig sind Zoll und Polizei fündig geworden. 32 Objekte, darunter Gaststätten, Bars, Cafés und kleinere Geschäfte, wurden am Mittwoch kontrolliert. Unter anderem wird wegen illegaler Beschäftigung ermittelt.

15.03.2018
Anzeige