Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Müll in der Natur entsorgt – Umweltsünder muss ins Gefängnis
Region Polizeiticker Müll in der Natur entsorgt – Umweltsünder muss ins Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 23.04.2018
Symbolbild. Quelle: dpa-Zentralbild
Pirna

Weil er seinen Müll illegal in der Natur entsorgt hat, sitzt ein 43-Jähriger nun im Dresdner Gefängnis. Bundespolizisten haben den Mann am Freitagnachmittag auf der Autobahn 17 kontrolliert, wie die Bundespolizeiinspektion Berggießhübel am Montag mitteilte. Dabei fiel den Beamten auf, dass gegen den Mann noch eine Geldstrafe über 1355 Euro offen war. Dazu hatte ihn ein Gericht wegen „vorsätzlicher umweltgefährdender Abfallbeseitigung“ verurteilt. Da der Mann das Geld nicht bezahlte, muss er nun 30 Tage Haft verbüßen.

Zuvor hatten die Bundespolizisten bereits einen 38-jährigen Tschechen ins Gefängnis gebracht. Der Mann muss noch wegen Drogendelikten eine Restfreiheitsstrafe über 366 Tage verbüßen. Für 135 Tage musste zudem ein 22-jähriger Bulgare in Haft, den die Bundespolizisten am Sonntag kontrollierten. Er war 2017 wegen Urkundenfälschung verurteilt worden.

Ein 23-Jähriger Albaner, der wegen Drogendelikten zu einer Geldstrafe über 1176 Euro verurteilt war, konnte einen Aufenthalt hinter Gittern verhindern. Er zahlte die Summe, nachdem die Bundespolizisten ihn kontrollierten. Das gleiche tat ein 21-jähriger Serbe. Gegen ihn war noch eine Geldstrafe über 263,50 Euro wegen Bedrohung offen.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach zwei Unfallfluchten, die sich am Wochenende in Meißen ereigneten, bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe bei der Tätersuche. Schaden entstand jeweils an geparkten Autos. Von den Verursachern fehlt bisher jede Spur.

23.04.2018

Mit fünf Gramm Crystal haben Sebnitzer Polizisten einen 33-Jährigen erwischt. Der Mann saß in einem aus Tschechien kommenden Auto, dass die Beamten am Freitagnachmittag auf der Rosenstraße anhielten.

23.04.2018

Schock beim Wandern: Ein Frau hat im Harz einen Toten auf einem Waldweg entdeckt. Der Mann stammt laut Polizei aus Sachsen. Die Todesursache sei noch unklar. Es gebe derzeit aber keine Hinweise auf eine Straftat.

23.04.2018