Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Google+
Motorradfahrer und Polizei liefern sich wilde Verfolgungsjagd bei Bautzen

Motorradfahrer und Polizei liefern sich wilde Verfolgungsjagd bei Bautzen

Ein Motorradfahrer hat sich am Dienstagabend auf der Autobahn 4 im Landkreis Bautzen eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Ein Motorradstreife der Polizei wollte den 33-jährigen Kawasaki-Fahrer kontrollieren.

Voriger Artikel
Ottendorf-Okrilla: Unbekannte stehlen Sattelauflieger samt Ladung – mehr als 160.000 Euro Schaden
Nächster Artikel
Sechsjährige stirbt in Waldbad in Ostsachsen

Symbolbild

Quelle: dpa

Doch dieser hielt nicht an, sondern gab Gas. Er fuhr weiter auf die B 6 in Richtung Bischofswerda. Der Motorradpolizist nahm die Verfolgung auf und benachrichtigte seine Kollegen. Ein Streifenwagen sowie ein Helikopter der Bundespolizei schlossen sich der Verfolgung an.

Als der Flüchtige die B 6 in Richtung Uhyst verlassen wollte, unterlief ihm ein Fahrfehler. Der Streifenwagen kollidierte mit dem Kawasaki-Fahrer, der daraufhin von seiner Maschine fiel. Der Mann gab sich immer noch nicht geschlagen, gab Fersengeld und rannte in ein angrenzendes Waldstück. Um den Flüchtigen zu finden, wurde ein Fährtenhund eingesetzt. Wie die Polizei mitteilt, gab ein aufmerksamer Bürger am Ende den entschiedenen Hinweis zur Ergreifung des Motorradfahrers, den die Beamten schließlich festnehmen konnten.

Der war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und führte das Kraftrad unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Nun wird gegen ihn ermittelt. Am Streifenwagen der Autobahnpolizei entstand ein Sachschaden von rund 3000 Euro.

Hauke Heuer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

23.04.2018 - 10:52 Uhr

Nach dem 2:0-Sieg gegen Hellerau ist dem Tabellenführer der Stadtoberliga der Platz an der Sonne kaum noch zu nehmen.

mehr