Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Morddrohung gegen Schaffner im ICE aus Leipzig
Region Polizeiticker Morddrohung gegen Schaffner im ICE aus Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 17.04.2019
Der ICE war am Morgen in Leipzig gestartet. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Wittenberge

Weil ein Zugreisender bei der Fahrscheinkontrolle einen Bahnmitarbeiter mit Mord bedroht hat, musste ein ICE am Mittwochmorgen in Wittenberge (Prignitz) einen Zwangsstopp einlegen. Der ICE 1606 befand sich auf dem Weg von Leipzig nach Hamburg. Er war um 6.16 Uhr in der sächsischen Messestadt gestartet und sollte Hamburg um 9.24 Uhr erreichen.

Nachdem der Mann seine Morddrohung geäußert hatte und nicht freiwillig aussteigen wollte, holten ihn schließlich vier Bundespolizisten gegen 8.30 Uhr am Bahnhof Wittenberge gewaltsam aus dem Zug, wie mitreisende Mitarbeiter berichteten. Die Beamten fixierten ihn dabei vorübergehend auf dem Boden.

Bereits zuvor soll der Mann Fahrgäste beleidigt haben. Die Unterbrechung der Fahrt dauerte nach Angaben der Mitreisenden rund zehn Minuten.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Holzdieb hat sein zuvor entwendetes Diebesgut den Eigentümern zurückgebracht. In einem Begleitschreiben entschuldigt er sich für seine Tat.

16.04.2019

Ein 51-jähriger Autofahrer ist am Dienstagmorgen mit einer Lok der Lößnitzgrundbahn zusammengestoßen. Der Fahrer hatte den Zug wohl übersehen.

16.04.2019

In Pirna haben Betrüger mit mehreren Anrufen versucht, einer Seniorin ihre Ersparnisse zu entlocken. Die 78-Jährige fiel darauf jedoch nicht herein.

16.04.2019