Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Monteur verlangt von Radebergerin 600 Euro
Region Polizeiticker Monteur verlangt von Radebergerin 600 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 20.04.2016
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Radeberg

600 Euro hat ein Schlüsseldienst-Monteur am Sonntag einer 22-Jährigen aus Radeberg für seinen Einsatz abgeknöpft. Das hat die junge Frau der Polizei nach Berichten über ähnliche Vorfälle am Dienstag gemeldet. Die Tür zur Wohnung der Frau auf der Georg-Büchner-Straße war ins Schloss gefallen, der Schlüssel steckte innen. Die 22-Jährige suchte Hilfe bei einem angeblich aus Radeberg stammenden Schlüsseldienst. Erst nach drei Stunden Wartezeit und mehreren weiteren Telefonaten fuhr ein Monteur vor. Auf seinem Auto stand „Radeberger Schlüsseldienst“, es hatte aber ein Borkener Kennzeichen (BOR). Der Mann brauchte nur wenige Minuten, um die Tür zu öffnen, so die Beamten. Dann bestand er darauf, ein neues Schloss einzubauen. Das alte Schloss genüge den Sicherheitsanforderungen nicht mehr, erklärte er der Frau. Anschließend verlangte er die 600 Euro. Die Frau bezahlte, meldete den Vorfall dann aber der Polizei. Der Monteur verschwand nach Begleichung der Rechnung.

Von cs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige