Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Mit zuviel Ladung auf der A4 unterwegs

Verkehrkontrolle Mit zuviel Ladung auf der A4 unterwegs

Ein Sattelschlepper mit zu viel Holz und ein Kleintransporter mit fast doppelt so viel Ladung als eigentlich zugelassen, gingen den Verkehrspolizisten am Montag und Dienstag ins Netz.

Voriger Artikel
Massengentest nach Vergewaltigung einer Sächsin in Göhren
Nächster Artikel
Polizei stoppt Panzertransport bei Görlitz

Dieser Sattelschlepper durfte am Montag nicht weiterfahren, weil er zuviel Holz geladen hatte.

Quelle: Polizeidirektion Dresden

Dresden. Gleich zweimal erwischte die Dresdner Verkehrspolizei auf der A4 bei Kontrollen des gewerblichen Güter- und Personenverkehrs Lkw´s, die deutlich überladen waren.

Am Montag stoppten sie zwei deutsche Sattelzüge, die in Richtung Görlitz unterwegs waren. Die Fahrzeuge waren mit deutlich zu viel Stammholz beladen, denn das zulässige Gesamtgewicht von 40 Tonnen überstiegen sie um etwa 45 Prozent. Die Polizisten untersagten eine Weiterfahrt.

Am Dienstag ging den Beamten ein polnischer Lkw ins Netz. Am Steuer saß ein 42-jähriger Mann. Sie kontrollierten das Fahrzeug an der Raststätte Dresdner Tor und stellten ebenfalls eine deutliche Überladung fest. 3,5 Tonnen waren zugelassen, gewogen wurden allerdings sechs Tonnen. Der 42-jährige durfte nicht weiterfahren.

Von lml

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

17.02.2018 - 08:42 Uhr

Fußball-Oberliga startet in die Rückrunde/Kamenz muss zu Carl Zeiss Jena II

mehr