Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Mit gestohlenem Werkzeug auf dem Weg nach Bulgarien
Region Polizeiticker Mit gestohlenem Werkzeug auf dem Weg nach Bulgarien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 03.08.2016
Dieses Werkezug hat die Polizei beschlagnahmt Quelle: Bundespolizei Berggießhübel
Anzeige
BREITENAU

Die Polizei hat am Dienstagabend auf der Autobahn A17 nahe Breitenau Hehlerware beschlagnahmt. Das teilte Martin Ebermann, Sprecher der Inspektion Berggießhübel mit. Die Beamten überprüften gegen 22.30 Uhr einen Kleintransporter. Am Lenkrad des Autos saß ein 29-jähriger Bulgare, den die Ermittler bereits kannten. Er war schon früher als Dieb in Erscheinung getreten. Das veranlasste die Ermittler, das Auto genauer unter die Lupe zu nehmen. Unter mehreren Reisetaschen und Koffern versteckt fanden sie dabei zwei Werkzeugkoffer. Darin befanden sich neun Maschinen der Marken Hilti und Makita, unter anderem Schlagschrauber und eine Bohrmaschine. Der 29-Jährige konnte keine Eigentumsnachweise vorlegen. Er erzählte den Beamten, er solle das Werkzeug für einen Bekannten mit nach Bulgarien nehmen. Dieser habe die Maschinen auf einem Flohmarkt gekauft.

Die Polizisten glaubten dem jungen Mann kein Wort. Außerdem fanden sie auf einem Winkelschleifer einen Aufkleber einer Baufirma aus Rheine in Nordrhein-Westfalen. Sie nahmen Kontakt zum Eigentümer der Firma auf, der ihnen berichtete, dass bereits mehrfach Werkzeug von seinen Baustellen gestohlen worden ist. Er schloss aus, dass Maschinen aus seinem Bestand offiziell verkauft worden sind. Somit handelte es sich also um Diebesgut. Die Polizisten stellten das Werkzeug sicher, die Ermittlungen laufen.

Von cs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige