Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Mit dem Schrecken davon gekommen: Mutter und Baby verunglückt
Region Polizeiticker Mit dem Schrecken davon gekommen: Mutter und Baby verunglückt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 24.10.2018
Die Mutter und ihre kleine Tochter kamen ohne schwerere Verletzungen davon. Quelle: Marko Förster
Sebnitz

Am Mittwochmittag verunglückte eine junge Mutter mit ihrem elf Monate alten Baby – beide kamen glücklicherweise ohne schlimmere Verletzungen davon.

Die 28-jährige Kia-Fahrerin war von Lichtenhain in Richtung Sebnitz auf der Schandauer Straße S154 unterwegs. In einer Linkskurve kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr dort insgesamt 100 Meter entlang und kam schließlich an einem Hang etwa vier bis fünf Meter unterhalb der eigentlichen Straße zum Stehen. Dabei hatten die Frau und ihre kleine Tochter großes Glück. Die alarmierte Feuerwehr rettete beide aus dem Fahrzeug. Mutter und Kind kamen zur Untersuchung in eine Klinik.

Die Straße war bis circa 14:15 Uhr voll gesperrt im Einsatz waren die Feuerwehr von Sebnitz, der Rettungsdienst mit Notarzt sowie die Polizei von Sebnitz. Ein Abschleppdienst barg das äußerlich unbeschädigte Fahrzeug.

Von fg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein bislang unbekanntes Fahrzeug befuhr am Mittwochmorgen zwischen 5.20 und 6 Uhr die Elsterwerdaer Straße B 101 stadteinwärts in Richtung Stroga und verursachte einen Verkehrsunfall mit Fahrerflucht.

24.10.2018

In der Nacht zum Dienstag sind Unbekannte durch ein Toilettenfenster in die Räumlichkeiten des Pfarramtes an der Borstraße eingebrochen.

24.10.2018

Am Dienstagnachmittag kam es auf der S 194 bei Tharandt zu einem Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines Seat Ibiza war zwischen Kurort Hartha und Tharandt unterwegs. Kurz vorm Ortseingang Tharandt verlor sie in einer Linkskurve die Kontrolle über ihren Kleinwagen.

23.10.2018