Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Messerattacke in Kamenzer Asylbewerberheim

Angriff Messerattacke in Kamenzer Asylbewerberheim

Im Asylbewerberheim Kamenz-Jesau ist am Sonnabend ein Streit eskaliert. Einer der Kontrahenten griff dabei zu einem Küchenmesser.

Symbolbild
 

Quelle: imago stock&people

KAMENZ.  Bei einer Messerattacke im Asylbewerberheim im Ortsteil Jesau ist am Sonnabend ein 42-Jähriger mit einem Messer verletzt worden. Der Täter griff mit einem Küchenmesser an. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Anlass der Auseinandersetzung, bei der ein 37-Jähriger aus Marokko schließlich zum Messer griff, war ersten Ermittlungen zufolge Streit um ein Funktelefon, teilte die Polizei mit. Die zwei Kontrahenten gerieten am Freitag gegen 20.20 Uhr im Flur des Heims an der Macherstraße aneinander. Der Marokkaner fügte seinem Gegenüber mehrere Verletzungen an der linken Hand und am Hals zu. Bei der Suche nach dem Messer entdeckte die Polizei in dem Heim eine geringe Menge Crystal. Die Ermittlungen zu der Attacke und dem Rauschgiftfund laufen.

Von cs

KAMENZ, Macherstraße 51.284486 14.110031
KAMENZ, Macherstraße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr