Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Mehrere Schlägereien in Pirna mit zwei Verletzten

Pirna Mehrere Schlägereien in Pirna mit zwei Verletzten

Nach mehreren Schlägereien mit zwei Verletzten in Pirna ermittelt nun die Polizei. So geriet in der Nacht zu Mittwoch eine Gruppe mit einer 26-Jährigen und drei Männern (36, 26 und 22 Jahre) am Park am Varkausring auf dem Sonnenstein mit vier Radlern in Streit.

Voriger Artikel
Betrunkener stoppt Autos auf Radebeuler Straße
Nächster Artikel
Freital: Unbekannter tritt Mitarbeiter der Stadtverwaltung

Symbolbild.

Quelle: dpa-Zentralbild

Pirna. Nach mehreren Schlägereien mit zwei Verletzten in Pirna ermittelt nun die Polizei. So geriet in der Nacht zu Mittwoch eine Gruppe mit einer 26-Jährigen und drei Männern (36, 26 und 22 Jahre) am Park am Varkausring auf dem Sonnenstein mit vier Radlern in Streit. Die gebrochen Deutsch sprechenden Radler fuhren zunächst davon, kehrten aber in Begleitung weiterer Männer zurück. Einer der Unbekannten schlug auf den 22-Jährigen ein, ein weiterer trat nach ihm. Als die Begleiter des jungen Mannes einschritten, flüchteten die Angreifer in Richtung Straße der Jugend. Der 22-Jährige musste seine Verletzungen im Krankenhaus behandeln.

Bereits einen Abend zuvor wurde ein 44-Jähriger gegen 21 Uhr von zwei Angreifern mit einer Glasflasche angegriffen und erlitt Schnittverletzungen am Arm. Zuvor hatte es offenbar in einem Einkaufsmarkt Streit zwischen ihm und einer Gruppe gegeben – die Polizei prüft, ob es zwischen beiden Vorfällen einen Zusammenhang gibt.

Die zwei Angreifer mit der Glasflasche begaben sich nach ihrer Attacke auf die andere Straßenseite zu einer Gruppe von etwa zehn Menschen. In der Zwischenzeit hatte der 44-Jährige Unterstützung von vier Begleitern (46, 21, 21, 18 Jahre) bekommen, die zur gegnerischen Gruppe gingen und den Streit erneut entfachten. Anwohner riefen daraufhin die Polizei, bei deren Eintreffen die größere Truppe bereits verschwunden war. Verletzungen erlitt nur der 44-Jährige.

Die Polizei ermittelt in beiden Fällen wegen gefährlicher Körperverletzung, sieht aber zunächst keine Hinweise auf einen Zusammenhang. Nähere Angaben zur Beschreibung der Täter liegen in beiden Fällen nicht vor. Deshalb sucht die Polizei Zeugen beider Vorfälle. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0351/ 483 22 33.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

23.01.2018 - 11:55 Uhr

Der Vertrag mit dem neuen Ausrüster "Craft" beinhaltet zudem umfassende Sponsor- Leistungen. 

mehr