Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Marder und Waschbär womöglich Schuld an schwerem Unfall bei Bautzen
Region Polizeiticker Marder und Waschbär womöglich Schuld an schwerem Unfall bei Bautzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 22.07.2018
Symbolbild Quelle: dpa-Zentralbild
Bautzen

Die Polizei ermittelt aktuell, ob ein Marder oder ein Waschbär möglicherweise einen schweren Unfall am Sonntagmorgen auf der B96 zwischen Bautzen und Kleinwelka verursacht hat. Ein Mann und eine Frau kamen gegen 10 Uhr mit ihrem Opel von der Bundesstraße ab und prallten gegen einen Baum, der Wagen überschlug sich.

Die Berufsfeuerwehr Bautzen sowie die Freiwilligen Feuerwehren Kleinwelka, Stiebitz und Salzenforst eilten zur Unfallstelle und retteten die eingeklemmten Personen. Während ein Mann mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus kam, musste die Frau mit einem Rettungshubschrauber eingeliefert werden.

Von Jens Kaczmarek/Tomke Giedigkeit

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachdem ein Autofahrer bei Maxen die Kurve geschnitten hat und dadurch einen Unfall mit zwei Motorrädern auslöste, flüchtete er. Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, bei dem einer der Kradfahrer schwer verletzt in Krankenhaus geflogen werden musste.

22.07.2018

Ein großer Feuerwehreinsatz hat am Sonnabend in Radeberg für Aufsehen gesorgt. Stundenlang waren die Kameraden damit beschäftigt, einen Brand in einem leerstehenden Gebäude zu löschen.

22.07.2018

Diebe haben in der Nacht zu Donnerstag eine Dokumentenmappe und Bargeld aus einen VW T4 an der Robert-Blum-Straße gestohlen. Die Täter hatten sogar versucht, das ganze Auto zu stehlen, scheiterten dabei jedoch.

20.07.2018