Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Männer wollen Unfall vertuschen und behindern Helfer und Polizei

Königswartha Männer wollen Unfall vertuschen und behindern Helfer und Polizei

Hilfe und Aufklärung unerwünscht: Mehrere Männer haben am Sonntagabend in Königswartha im Landkreis Bautzen offenbar einen Unfall vertuschen wollen und einen Helfer sowie Polizisten behindert.

Voriger Artikel
160.000 Zigaretten in Merseburg beschlagnahmt
Nächster Artikel
Radfahrer schlägt wiederholt Flüchtlinge – Abwehrzentrum ermittelt
Quelle: Archiv

Königswartha. Hilfe und Aufklärung unerwünscht: Mehrere Männer haben am Sonntagabend in Königswartha im Landkreis Bautzen offenbar einen Unfall vertuschen wollen und einen Helfer sowie Polizisten behindert. Wie die Polizeidirektion Görlitz am Montag mitteilte, hatte ein 20 Jahre alter Fahranfänger auf der Straße zwischen Königswartha und Niesendorf die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Das Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer und zwei Insassen im Alter von 19 konnten sich leicht verletzt aus eigener Kraft befreien, hieß es.

Ein 39 Jahre alter Anwohner hatte den Unfall bemerkt und helfen wollen. Allerdings wurde er von den Männern beleidigt. Sie wollten ihn auch daran hindern, die Polizei zu rufen. Laut Polizeibericht bemerkte der 39-Jährige noch, wie ein zweites Auto mit ausgeschaltetem Licht auf ihn zufuhr. Mit einem Sprung in den Straßengraben habe er sich in Sicherheit gebracht. Auch die anrückenden Beamten seien von den insgesamt sieben Männern aus beiden Autos behindert worden. Die Polizei nahm die Personalien auf und ermittelt. Ob Alkohol eine Rolle spielte, blieb unklar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr