Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Leerstehendes Mehrfamilienhaus in Sebnitz brennt aus
Region Polizeiticker Leerstehendes Mehrfamilienhaus in Sebnitz brennt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:51 11.10.2017
Die Feuerwehr hatte Mühe beim Löschen des Daches. Quelle: Marko Förster
Anzeige
Sebnitz

In der Nacht zum Mittwoch hat der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses an der Schandauer Straße gebrannt und großen Schaden am Gebäude angerichtet. Wie die Polizei mitteilte, entstand der Brand in dem leerstehenden und sanierungsbedürftigen Haus gegen 0.40 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache. Insgesamt 65 Feuerwehrleute aus Sebnitz und Umgebung rückten an, um den in Flammen stehenden Dachstuhl zu löschen.

Dabei gab es für die Einsatzkräfte aber leichte Schwierigkeiten, da das Dach mit einer Art Wellenplatten ausgestattet ist und erst aufwendig geöffnet werden musste. Gelöscht wurde anschließend von Außen und von Innen. Da sich das Feuer mittlerweile auch im gesamten Gebäude ausgebreitet hatte, dauerten die Löscharbeiten mehrere Stunden.

Das leerstehende Mehrfamilienhaus wird zudem gerade saniert, Fenster und Dach waren bereits neu. Während des Brandes und der Löscharbeiten wurden laut Polizei insgesamt zehn Personen aus umliegenden Häusern vorsorglich evakuiert. Verletzt wurde demnach niemand. Im brennenden Gebäude sollen sich zudem keine Personen befunden haben.

Während der Löscharbeiten musste die Schandauer Straße komplett gesperrt werden Warum es zu dem Brand kam, wollen nun die Brandermittler der Polizei herausfinden. Zeugen oder Personen, die Hinweise zur Brandursache geben können, sollen sich beim Polizeirevier Sebnitz oder telefonisch unter 0351 483 22 33 bei der Polizeidirektion Dresden melden.

Von dnn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kater Winston im Auto, Drogen im Katzenkörbchen, mehrere Diebstähle: Das ist die Polizeibilanz des diesjährigen Highfield-Festivals. Ein Täter gelobte sogleich Besserung.

21.08.2017

Im Einkaufszentrum in der Nossener Straße in Oschatz ist in der Nacht zum Sonnabend ein Geldautomaten der Sparkasse Leipzig gesprengt worden.

06.03.2018

In Bad Düben hat am frühen Mittwochabend ein 36-Jähriger drei Polizeibeamte auf ihrer Streife heftig beleidigt und bedroht. Die Beamten waren auf ihn aufmerksam geworden, weil dieser den Straßenverkehr behindert. Es stellte sich heraus, dass nach ihm bereits per Haftbefehl gesucht wurde.

06.03.2018
Anzeige