Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Landratsamt Aue wegen Bombendrohung evakuiert - Durchsuchung negativ

Entwarnung Landratsamt Aue wegen Bombendrohung evakuiert - Durchsuchung negativ

Nach einer Bombendrohung ist am Freitag das Landratsamt Aue (Erzgebirgskreis) evakuiert worden. Etwa 80 Mitarbeiter mussten ihre Büros verlassen, berichtete die Chemnitzer Polizei. Die Hintergründe werden derzeit geprüft.

Das Landratsamt Aue musste wegen Bombendrohung evakuiert werden.

Quelle: Archiv

Aue/Chemnitz. Wegen einer anonymen Bombendrohung ist ein Gebäude des Landratsamtes Aue (Erzgebirgskreis) am Freitag evakuiert worden. Rund 80 Mitarbeiter und Besucher mussten nach Angaben der Polizei in Chemnitz Büros und Gänge verlassen. Das Haus wurde durchsucht, unter anderem mit einem Spezialhund. „Es wurden keine sprengstoffähnlichen Gegenstände gefunden“, gaben die Behörden am Nachmittag Entwarnung. Fünf Stunden zuvor war der Drohanruf in der Zentrale eingegangen, „es war eine männliche Stimme“, sagte ein Polizeisprecher. Nähere Angaben zu dem Telefonat machte er nicht. Die Ermittlungen zu dem Unbekannten und den Hintergründen laufen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr