Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Kita-Haus brennt - Polizei prüft mögliches antisemitisches Motiv
Region Polizeiticker Kita-Haus brennt - Polizei prüft mögliches antisemitisches Motiv
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 06.04.2018
Symbolbild Quelle: dpa
Chemnitz

Nach dem Brand eines Gartenhauses in einer Chemnitzer Kindertagesstätte prüft die Polizei auch ein mögliches antisemitisches Motiv. Bislang gebe es keine Anhaltspunkte dafür, man wolle aber allen Möglichkeiten in Erwägung ziehen, sagte eine Sprecherin des Landeskriminalamtes Sachsen am Freitag auf Anfrage. In der städtischen Kita hatte die Jüdische Gemeinde Chemnitz zwei Räume für eine Kindergruppe angemietet.

Ein Gartenhaus der Einrichtung war am Donnerstagabend abgebrannt. Verletzte gab es nicht. Noch ist unklar, ob es Brandstiftung war. Eine Schadenshöhe war ebenfalls unbekannt. Die Ermittlungen werden vom polizeilichen Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum in Sachsen geführt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dank der schnellen Verbreitung des Fahndungsfotos konnte der der von der Polizei gesuchte Senior bereits identifiziert werden

06.04.2018

Die Polizei hat in Westsachsen zwei mutmaßliche Drogenhändler auf frischer Tat ertappt. Im Wagen der beiden Männer wurden knapp zwei Kilogramm Marihuana gefunden.

06.04.2018

Ein 60-Jähriger prallt mit seinem Transporter auf einen vor ihm fahrenden Opel. Ein neunjähriger Junge klagt danach über Kopfschmerzen und Unwohlsein.

05.04.2018