Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Kind von zwei Schäferhunden verletzt – Halterinnen flüchten

Kind von zwei Schäferhunden verletzt – Halterinnen flüchten

Ein zwölfjähriger Junge ist am Samstag gegen 16.15 Uhr auf einem Feldweg zwischen Königshain und Kunnerwitz von zwei Schäferhunden gebissen worden. Der Junge war mit dem Fahrrad unterwegs, als ihm zwei Frauen im Alter zwischen 40 und 60 Jahren mit ihren Vierbeinern entgegenkamen.

Einer der Schäferhunde war nicht angeleint, der Zweite riss sich nach Polizeiangaben los.

Das Kind wurde von beiden Hunden gebissen. Wie die Beamten mitteilten, holten die beiden Frauen ihre Hunde, setzten sie in einen Pkw und fuhren davon. Die Polizei ermittelt.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

23.01.2018 - 08:56 Uhr

Jannik Müller zurück im Dynamo-Training / 20000 Euro Geldstrafe nach Pyro-Aktionen der SGD-Fans

mehr