Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Kind von Multicar überrollt
Region Polizeiticker Kind von Multicar überrollt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:26 06.06.2018
Der Multicar wurde nach dem Unfall beschlagnahmt. Quelle: Daniel Förster
Anzeige
Wilschdorf

 Ein fünfjähriger Junge hat am Sonnabendnachmittag auf dem Hof eines Häuslebauers in Wilschdorf, Gemeinde Dürrröhrsdorf-Dittersbach, sein Leben verloren. Das Kind ist von einem mit Teilen für ein Baugerüst voll beladenen Multicar, den ein 39-jähriger Fahrer lenkte, erfasst worden. Dabei erlitt das Kind lebensbedrohliche Verletzungen.

Das Unglück hatte sich gegen 15.45 Uhr auf einem Baugrundstück in der Nähe des örtlichen Feuerwehrgerätehauses vor einem Rohbauhaus ereignet. Als der Notruf einging, wurde sofort auch die Feuerwehr alarmiert. Die Kameraden leiteten erste lebenserhaltene Maßnahmen ein. Neben dem Rettungsdienst und Notarzt eilte auch ein Rettungshubschrauber an den Unglücksort. Mit diesem wurde der Junge dann in die Uniklinik Dresden geflogen. Dort kämpften Ärzte um sein Leben. Laut Polizei leider vergebens. Der Junge starb wenig später an den Folgen seiner schweren Verletzungen, teilte ein Diensthabender zwei Stunden nach dem Ereignis mit. Für die psychosoziale Betreuung wurde auch ein Kriseninterventionsteam hinzugezogen.

Polizisten vom Verkehrsunfalldienst, die bis 21 Uhr vor Ort waren, untersuchten eingehend den Multicar. Die Ermittler ließen das Fahrzeug sicherstellen. Das Baufahrzeug wurde vom Abschleppdienst des ADAC mit einem Kranschlepper abgeholt. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Von Daniel Förster

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In einer Kneipe im vogtländischen Klingenthal ist am Samstag ein 36-jähriger Wirt auf einen Gast mit einer Axt losgegangen. Andere Gäste griffen ein und verhinderten Schlimmeres, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

02.06.2018

Wenn der kleine Hunger kommt: Ein 85-jähriger Bewohner eines Pflegeheims an der Pulsnitzer Straße in Radeberg erwärmte am Donnerstagabend eine Aluminiumschüssel mit Erdnüssen in der Mikrowelle. Dabei entstand starker Rauch, der sich rasch im Zimmer ausbreitete.

01.06.2018

Ein Trickbetrüger hat eine 48-Jährige aus Dippoldiswalde um 700 Euro erleichtert. Der Unbekannte sich bei einem Telefonat am Mittwochvormittag als Mitarbeiter der Firma Microsoft vorgestellt. Er brachte die Frau dazu, ihre Kontodaten herauszugeben.

01.06.2018
Anzeige