Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Kilometerlanger Stau nach Auffahrunfall auf Autobahn 4
Region Polizeiticker Kilometerlanger Stau nach Auffahrunfall auf Autobahn 4
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 23.04.2018
Nichts geht mehr auf der Autobahn 4. Quelle: Roland Halkasch
Anzeige
Wilsdruff

 Ein Auffahrunfall auf der Autobahn 4 bei Wilsdruff hat am Montagvormittag einen kilometerlangen Stau in Richtung Dresden verursacht. Nach ersten Informationen ist gegen 11 Uhr ein Sattelzug auf einen vorausfahrenden Laster aufgefahren. Es gab zwei Verletzte, der Notarzt wurde mit den Rettungshubschrauber an die Unfallstelle gebracht.

Am Stauende auf der Autobahn 4 bei Wilsdruff musste am Montagvormittag ein Lkw bremsen. Der nachfahrende Lasterfahrer bemerkte das zu spät und fuhr auf. Es gab zwei Verletzte und eine Vollsperrung der A 4 in Richtung Dresden. Quelle: Roland Halkasch

Bergung und Rettung gestalteten sich für die Einsatzkräfte vor Ort sehr schwierig. Zum einen wurde der vorausfahrende Laster durch die Wucht des Aufpralls so stark am Heck beschädigt, dass er seine Heckklappe verlor. Zum anderen flossen Betriebsstoffe aus dem Sattelzug auf die Fahrbahn, die aufwendig beseitigt werden mussten. Die Fahrbahn in Richtung Dresden musste für diese Arbeiten voll gesperrt werden.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Stollberg im Erzgebirge ist in der Nacht zum Montag eine Frau tot in ihrer Wohnung gefunden worden. Wie die Polizei mitteilte, ist die 27-Jährige wahrscheinlich einem Verbrechen zum Opfer gefallen.

23.04.2018

Weil er seinen Müll illegal in der Natur entsorgt hat, sitzt ein 43-Jähriger nun im Dresdner Gefängnis. Bundespolizisten haben den Mann am Freitagnachmittag auf der Autobahn 17 kontrolliert. Dabei fiel ihnen eine noch ungesühnte Verurteilung auf.

23.04.2018

Nach zwei Unfallfluchten, die sich am Wochenende in Meißen ereigneten, bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe bei der Tätersuche. Schaden entstand jeweils an geparkten Autos. Von den Verursachern fehlt bisher jede Spur.

23.04.2018
Anzeige