Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Kilometerlanger Stau im Feierabendverkehr

Reifenbrand und Auffahrunfall auf der A4 Kilometerlanger Stau im Feierabendverkehr

Auf der A4 gab es am Dienstagabend zwischen den Anschlussstellen Ottendorf-Okrilla und Pulsnitz einen Feuerwehreinsatz wegen eines brennenden Reifens eines Kleintransporters. In kurzer Zeit entstand ein kilometerlanger Stau und es gab einen Auffahrunfall.

Voriger Artikel
Polizei sucht nach vermisstem Jungen aus Wilsdruff
Nächster Artikel
Ehepaar aus dem Eichsfeld beim Zigarettenschmuggel erwischt

Polizeieinsatz auf der A4.

Quelle: dpa

Ottendorf-Okrilla. Auf der A4 gab es am Dienstagabend aufgrund eines brennenden Reifens und eines Auffahrunfalles Stau. Gegen 17.45 Uhr musste zwischen den Anschlussstellen Ottendorf-Okrilla und Pulsnitz die 59-jährige Fahrerin eines Kleintransporter ihr Auto stoppen, weil der hintere linke Reifen Feuer gefangen hatte. Die Freiwilligen Feuerwehren von Seifersdorf und Wachau rückten an und verhinderten ein Übergreifen der Flammen. Verletzt wurde niemand. „Aufgrund des Einsatzes staute sich der abendliche Reiseverkehr über einige Kilometer. Im Rückstau geschah wenig später ein Auffahrunfall“, berichtete die Polizei. Der 58-jährige Fahrer eines Chrysler prallte auf das Heck eines vor ihm stehenden Fords (Fahrer 37). Der Wagen wiederum prallte auf einen Audi (Fahrer 38). Alle Beteiligten blieben unverletzt. Der Sachschaden an den drei Autos bezifferte sich auf insgesamt etwa 10 000 Euro. Die Autobahn wurde in Fahrtrichtung Görlitz zur Unfallaufnahme und Bergung zeitweise voll gesperrt.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

17.12.2017 - 13:05 Uhr

Alle Informationen zur Aufstellung der Neuhaus-Elf beim Auswärtsmatch in Duisburg gibt es hier.

mehr