Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Keine Angaben zur Identität – Mann muss in Untersuchungshaft
Region Polizeiticker Keine Angaben zur Identität – Mann muss in Untersuchungshaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 07.09.2018
Symbolbild Quelle: dpa
Breitenau

Ein mit gefälschten Reisepässen aufgegriffener Mann gibt den Ermittlern derzeit Rätsel auf. Bereits am Mittwoch hatten Bundespolizisten bei einer Kontrolle eines grenzüberschreitenden Linienbusses auf der A 17 bei Breitenau einen Fahrgast entdeckt, der mit einen verfälschten rumänischen Reisepass unterwegs war. Bei der Durchsuchung seines Gepäcks stießen die Beamten schließlich auf zwei weitere gefälschte Pässe. Außerdem hatte der Mann sechs Stangen Zigaretten bei sich.

Die Polizisten nahmen den Mann zunächst in Gewahrsam. Auf die Frage, wer er ist, machte der Mann allerdings keine Angaben gegenüber den Beamten. Auch die polizeilichen Auskunftssysteme brachten die Ermittler keinen Schritt weiter. Weil der Mann keine Angaben zu seiner Person preisgab, wurde er beim zuständigen Amtsgericht in Pirna vorgeführt. Die Richterin ordnete Untersuchungshaft an, bis die Identität des Beschuldigten zweifelsfrei ermittelt ist.

Von seko

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein VW-Transporter gerät auf der A 17 bei Pirna ins Visier der Beamten. Die hatten offenkundig den richtigen Riecher. In dem Fahrzeug fanden sich zahlreiche Werkzeuge und Baumaschinen – unter anderem zuvor geklaut in Bremen.

07.09.2018

Auf der Straße zwischen Wünschendorf und Dürrröhrsdorf gabeln Autofahrer in kürzester Zeit ein Reh und zwei Wildschweine auf. Der Schaden wird auf 4200 Euro geschätzt. Seit Jahresbeginn gab es in der Region um Sebnitz bereits dutzende Wildunfälle.

07.09.2018

Protest will gelernt sein: In der Nacht zu Freitag ist an der S 101 zwischen Schönbrunn und Taschendorf ein Plakat aufgetaucht, das bei Betrachtern für Lacher sorgt.

07.09.2018