Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Kein Erfolg gegen Dealer - Leipziger Polizei weitet Kontrollen aus
Region Polizeiticker Kein Erfolg gegen Dealer - Leipziger Polizei weitet Kontrollen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 03.05.2018
Die Polizei verstärkt in Leipzig ihre Komplexkontrollen. Quelle: Dirk Knofe
Leipzig

 Die Leipziger Polizei intensiviert den Kampf gegen den illegalen Straßenverkauf von Drogen. Im Monat Mai wollen die Beamten zu 14 Komplexkontrollen ausrücken. Den Auftakt machte ein Einsatz gegen Drogendealer an diesem Donnerstag.

Neu ist: Die Ermittler weiten ihr Kontrollgebiet aus. Standen bisher die Parkanlagen am Hauptbahnhof, die Eisenbahnstraße und die Stuttgarter Allee im Fokus, rücken nun auch die Grünanlagen an der Lilien-, Koehler-, Dresdner Straße und der Breiten Straße in den Blickpunkt. Damit passen die Beamten nach eigenen Angaben ihre Einsätze den Aktionsgebieten der Dealer an.

Kontrollen haben nichts verändert

Die Einsatzkräfte versuchen bereits seit mehreren Monaten den Drogenhandel einzudämmen und bedienen sich dabei aus der gesamten Palette des polizeilichen Handwerks. Von Identitätsfestellungen, Beschlagnahme von Rauschgift bis hin zur Untersuchungshaft haben die Ordnungshüter viele Register gezogen. Die ernüchternde Bilanz: „Entgegen der bisherigen polizeilichen Erfahrung trat keine Veränderung ein“, teilten die Beamten mit.

„Wenn im Stadtgebiet ein massives Problem mit auf offener Straße gehandelten Betäubungsmitteln und – im Schlepptau – der Beschaffungskriminalität auszumachen ist, sind wir in der Pflicht, dagegen vorzugehen“, sagte Polizeipräsident Bernd Merbitz.

Er verwies darauf, dass der Kampf gegen die Drogen nur im Schulterschluss mit weiteren Kräften zu gewinnen sei. „Vor diesem Hintergrund bin ich sehr froh, Kontrollen regelmäßig im Schulterschluss mit kommunalen Ämtern, Landes- und Bundesbehörden durchführen zu können“, so Merbitz weiter.

Im vergangenen Jahr registrierte die Polizei in Leipzig 2598 Delikte im Zusammenhang mit Betäubungsmitteln. Fünf Menschen starben nach ihrem Drogenkonsum.

Von Matthias Roth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Innerhalb kurzer Zeit haben Pirnaer Polizisten am Montagnachmittag zwei betrunkene Radfahrer erwischt. So war ein 40-Jähriger gegen 17 Uhr mit 1,6 Promille auf der Lauterbachstraße unterwegs. Ein 70-Jähriger hatte sogar noch tiefer ins Glas geschaut.

02.05.2018

Mit viel Gepäck aber ohne Reifen war ein 54-Jähriger in der Nacht zu Montag auf der Autobahn 4 bei Wilsdruff unterwegs. Dort staunten die Beamten der Autobahnpolizei nicht schlecht, als sie das kuriose Gespann kontrollierten.

02.05.2018

Im Alkoholrausch ist ein 18-Jähriger mit seinem Seat eine Böschung bei Hohnstein hinabgestürzt. Der junge Mann kam laut Polizei in einer Linkskurve auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Waitzdorf und Lohsdorf von der Fahrbahn ab und stürzte die steile Böschung hinab.

02.05.2018