Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Junge bei Unfall in der Weißeritztalbahn verletzt
Region Polizeiticker Junge bei Unfall in der Weißeritztalbahn verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 09.08.2017
Symbolfoto Quelle: Archiv
Anzeige
Dippoldiswalde

Die Polizei sucht seit Mittwoch Zeugen für einen Unfall, bei dem sich auf einer Fahrt mit der Weißeritztalbahn ein Junge verletzt hat. Der Zehnjährige war nach Angaben der Beamten am Dienstag, dem 1. August, in Begleitung seiner Großeltern mit der Kleinbahn von Kipsdorf in Richtung Freital unterwegs. In Obercarsdorf schaute das Kind während der Fahrt gegen 11.40 Uhr aus einem geöffneten Fenster im vorletzten Wagen der Bahn. Dabei sei sein Kopf mit einem Schild kollidiert. Der Junge musste stationär in einem Dresdner Krankenhaus behandelt werden. Nun ermittelt die Dresdner Polizei wegen des Verdachts der Körperverletzung. Gesucht werden Zeugen, insbesondere die Insassen der Bahn, die den Vorfall bemerkt haben oder Angaben zum Verhalten des Jungen machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden telefonisch unter der Rufnummer 0351/483 22 33 entgegen.

Von Stefan Schramm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Und wieder gab es einen Großbrand in Coswig. In der Nacht zu Donnerstag gingen zwei verbundene Lagerhallen der Coswiger Lackfabrik an der Industriestraße in Flammen auf. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot mit bis zu 140 Einsatzkräften vor Ort, konnte das Abbrennen der etwa 1800 Quadratmeter großen Leichtbauhallen aber nicht mehr verhindern.

22.03.2018

Ein Reisebus ist am Montag nach einem Unfall mit einem Lastwagen auf der A9 in Oberfranken in Brand geraten. In dem Fahrzeug befand sich eine Reisegruppe aus Sachsen. 18 Menschen starben, 30 wurden verletzt, einige von ihnen schwer.

20.03.2018

Bei einem Großeinsatz gegen Schwarzarbeit in der Eisenbahnstraße in Leipzig sind Zoll und Polizei fündig geworden. 32 Objekte, darunter Gaststätten, Bars, Cafés und kleinere Geschäfte, wurden am Mittwoch kontrolliert. Unter anderem wird wegen illegaler Beschäftigung ermittelt.

15.03.2018
Anzeige