Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Google+
Jugendlicher in Tagebau in Ostsachsen abgerutscht

Arnsdorf Jugendlicher in Tagebau in Ostsachsen abgerutscht

Ein Jugendlicher ist in Ostsachsen in einem Granittagebau verunglückt und schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte er mit Freunden am Samstag das Tagebaugelände in Arnsdorf betreten.

Voriger Artikel
Diebe geben sich in Coswig mit Kaffee und Werkzeug zufrieden
Nächster Artikel
Mehr Kriminalität an der tschechischen Grenze, weniger im Landkreis Meißen

Der Teenager musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden (Symbolbild).

Quelle: dpa

Arnsdorf . Ein Jugendlicher ist in Ostsachsen in einem Granittagebau verunglückt und schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte er mit Freunden am Samstag das Tagebaugelände in Arnsdorf betreten. An der Bruchkante rutschte der 14-Jährige aus und fiel an der Steilwand 19 Meter in die Tiefe. Er erlitt schwere Arm- und Kopfverletzungen. Der Verunglückte wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr