Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Gesperrter Bahnübergang bei Großenhain wird zur „Kia-Falle“
Region Polizeiticker Gesperrter Bahnübergang bei Großenhain wird zur „Kia-Falle“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 09.09.2015
Gleich zwei Kia-Fahrer sind am Sonnabend bei Großenhain in einem ordnungsgemäß abgesperrten Bahnübergang stecken geblieben. Quelle: Ralf Zweynert
Anzeige

Gegen 14.45 Uhr war zunächst ein 83-Jähriger mit seinem Kia Koos in den mit Sperrscheiben und Absperrgittern versehenen Bahnübergang gefahren und stecken geblieben. Dadurch kam es laut Polizei zwischen 14.50 Uhr und 16.10 Uhr zu Behinderungen im Bahnverkehr. Der Fahrer erlitt einen Schock und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Fahrzeug wurde vom Abschleppdienst aus dem Gleisbett gehoben.  

Am Abend gegen 19.45 Uhr versuchte eine 62-Jährige, ebenfalls in einem Kia unterwegs, bei nunmehr beleuchteter Absperrung den Bahnübergang zu queren. Auch sie blieb stecken. Parallel senkten sich die Schranken und das Warnlicht des Andreaskreuzes ging an. Die Strecke konnte über einen Notfallmanager der Deutschen Bahn sofort gesperrt werden, der heranfahrende Zug stoppte rechtzeitig. Nach Bergung des Wagens konnte die Strecke gegen 22 Uhr wieder freigegeben werden.

fs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige