Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+
Gericht sieht Mängel im Asylsystem

Keine Abschiebung nach Ungarn Gericht sieht Mängel im Asylsystem

Wegen systematischer Mängel im Asylrecht Ungarns darf ein irakischer Flüchtling nicht dorthin abgeschoben werden. Das hat das Säschische Oberverwaltungsgericht am Dienstag in Bautzen entschieden.

Voriger Artikel
Strohlager von Kamenzer Reiterhof brennt ab
Nächster Artikel
Kranfahrzeug ausgebrannt

Symbolbild

Quelle: dpa

Bautzen . Wegen systematischer Mängel im Asylrecht Ungarns darf ein irakischer Flüchtling nicht dorthin abgeschoben werden. Das hat das Säschische Oberverwaltungsgericht am Dienstag in Bautzen entschieden. Die Richter hätten erhebliche Defizite bei der Durchführung von Asylverfahren in Ungarn festgestellt, teilte das Gericht mit. (Az.: 4 A 584/16.A)

So sei bei einer Abschiebung dorthin „eine Inhaftierung und anschließende Abschiebung des Asylsuchenden ohne nähere inhaltliche Prüfung seines individuellen Asylvorbringens nach Serbien zu erwarten“, hieß es. Deshalb verletze eine Überstellung nach Ungarn den Asylbewerber in seinen Rechten nach der Europäischen Menschenrechtskonvention beziehungsweise der Grundrechte-Charta.

Der Iraker hatte vor seiner Ankunft in Deutschland bereits in Ungarn einen Asylantrag gestellt. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hatte den erneuten Schutzantrag abgelehnt.

Die obersten sächsischen Verwaltungsrichter bestätigten mit ihrer Entscheidung ein Urteil des Verwaltungsgerichts Chemnitz. Eine Revision zum Bundesverwaltungsgericht wurde nicht zugelassen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

10.12.2017 - 17:09 Uhr

Der SC Borea überwintert über dem Strich. Dank eines Sieges im Kellerduell gegen den DSC sind die Nordlichter jetzt Zwölfter.

mehr