Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Gartenhaus in Dresden-Hellerberge niedergebrannt - Ehepaar löschte vergeblich

Gartenhaus in Dresden-Hellerberge niedergebrannt - Ehepaar löschte vergeblich

Trotz der Löschversuche der Hausbewohner brannte ein Gartenhaus am Mittwochabend in Dresden-Hellerberge komplett aus. Gegen 17 Uhr sei das große Gartenhaus mit einer Fläche von 24 Quadratmetern in Brand geraten.

Voriger Artikel
Rekordfund: Dresdner Zoll spürt 45 Kilogramm Marihuana auf
Nächster Artikel
Exhibitionist verfolgt Frau im Großen Garten

Symbolbild

Quelle: André Kempner

Ein im Haus wohnendes Ehepaar versuchte vergeblich die Flammen zu löschen und musste mit einem Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Feuer dehnte sich weiter aus und zerstörte das Haus. Da das Ehepaar ständig in dem Gartenhaus wohnte und das Gebäude nun unbewohnbar ist, wird für sie vorerst eine Notunterkunft zur Verfügung gestellt. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Polizei übernommen.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

21.02.2018 - 09:27 Uhr

Am Sonnabend geht es in der Regionalliga gegen FC Carl Zeiss Jena.

mehr