Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Fünf Verletzte nach Schleuderpartie auf A4

Nach Regenfällen Fünf Verletzte nach Schleuderpartie auf A4

Zu mehreren Unfällen kam es Pfingstsonntag auf der Autobahn 4. Bei einem kam ein Fahrzeug ins Schleudern. Die Folge: fünf Verletzte, zwei von ihnen schwer.

Bei der Kollision mit der Leitplanke wurde das Vorderrad des Renaults abgerissen.

Quelle: Roland Halkasch

Wilsdruff/Klipphausen. Zu mehreren Unfällen kam es Pfingstsonntag auf der Autobahn 4. Bei starkem Regen prallten zwischen Berbersdorf und Wilsdruff immer wieder Fahrzeuge aneinander. Bei einem Zusammenstoß gab es fünf Verletzte, zwei von ihnen erlitten sogar schwere Verletzungen.

Zwischen dem Autobahn-Dreieck Nossen und der Autobahnausfahrt Wilsdruff kam gegen 12 Uhr ein SUV Nissan ins Schleudern. Das Fahrzeug prallte gegen einen Renault Megane, der daraufhin mit der Leitplanke kollidierte. Dabei wurde das rechte Vorderrad abgerissen, welches dann unter der Leitplanke stecken blieb. Insgesamt wurden fünf Personen zum Teil schwer verletzt. Zwei der vier Insassen eines Wagens musste die Freiwillige Feuerwehr Nossen aus dem Fahrzeug befreien. Die Autobahn in Richtung Dresden war zeitweise gesperrt. Später wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Kurz vor 15 Uhr war der Polizeieinsatz vor Ort beendet An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 32000 Euro.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

10.12.2017 - 17:09 Uhr

Der SC Borea überwintert über dem Strich. Dank eines Sieges im Kellerduell gegen den DSC sind die Nordlichter jetzt Zwölfter.

mehr