Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -4 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Fünf Tote und fünf Schwerverletzte bei Unfällen in Sachsen

Polizei Fünf Tote und fünf Schwerverletzte bei Unfällen in Sachsen

Bei zwei schweren Verkehrsunfällen sind am Sonntag in Sachsen fünf Menschen getötet worden, fünf wurden schwer verletzt.

Voriger Artikel
Flüchtlinge von Jugendlichen angegriffen
Nächster Artikel
Unfall auf B 169: Drei Tote und vier Verletzte
Quelle: Archiv

Chemnitz/Görlitz. Bei zwei schweren Verkehrsunfällen sind am Sonntag in Sachsen fünf Menschen getötet worden, fünf wurden schwer verletzt. Im ersten Fall war ein 79 Jahre alter Autofahrer mit seinem Auto mit einem entgegenkommenden Wagen auf der Bundesstraße 169 bei Döbeln (Landkreis Mittelsachsen) frontal zusammengestoßen. Seine drei Mitfahrer, 75, 84 und 94 Jahre alt, starben der Polizei zufolge noch an der Unfallstelle. Der Unfallverursacher sowie die drei Insassen des anderen Autos kamen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

In etwa zur gleichen Zeit kamen auf der Bundesstraße 6 nahe Dresden zwei Kinder bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Das Auto mit dem Vater am Steuer war mit hoher Geschwindigkeit gegen zwei Bäume geprallt und dann in ein Feld geschleudert. Der Vater erlitt schwere Verletzungen.

Das Auto wurde durch die Wucht des Aufpralls zum großen Teil zerstört, die Trümmer lagen auf einer Länge von 100 Metern verteilt auf der Straße und dem angrenzenden Feld

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr