Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Feuerschein löst Feuerwehreinsatz im Nationalpark aus
Region Polizeiticker Feuerschein löst Feuerwehreinsatz im Nationalpark aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 08.04.2018
Blaulicht Quelle: Foto: dpa
Anzeige
Bad Schandau

Kameraden der Feuerwehr Reinhardtsdorf – gerade von einem Einsatz wieder eingerückt – sahen am Samstagabend von ihrem Gerätehaus aus einen Feuerschein auf der anderen Seite der Elbe. Auf dem Rauschenstein loderten Flammen. Sofort alarmierten die Reinhardtsdorfer die Wehr in Bad Schandau. Diese rückte mit 16 Kameraden und vier Fahrzeugen aus und rief zur Verstärkung die Feuerwehr in Schmilka. Als die Kameraden am Fuß der Rauschensteine ankamen, war keine Spur eines Brandes zu entdecken. Die Feuerwehrmänner teilten sich auf und suchten vom Elbleitenweg aus die Hänge ab – ohne Erfolg. Nach Absprache mit einem hinzugezogenen Nationalparkranger wurde der Einsatz gegen 22 Uhr abgebrochen, nachdem auch der Feuerschein von der anderen Elbseite durch die Feuerwehr in Reinhardtsdorf nicht mehr zu sehen war.

Am Sonntagmorgen wurden durch die Nationalparkwacht mehrere Personen auf dem Rauschenstein vorgefunden. Sie hatten dort illegaler Weise im Freien die Nacht verbracht. Dafür gab es eine Ordnungsstrafe. Ob der Feuerschein am Abend zuvor von einem Lagerfeuer dieser Personen kam, konnten die Ranger nicht feststellen. Jedoch ist dessen Herkunft mit hoher Wahrscheinlichkeit einem illegalen Feuer zuzusprechen. Die Feuerwehr Bad Schandau sieht mit diesem Einsatz die Waldbrandsaison als eröffnet, hofft jedoch, dass die Besucher des Nationalparks sich dieses Jahr mehr an die Nationalparkordnung halten und offenes Feuer nur an den erlaubten Stellen entfachen.

Zur Erinnerung: Ende Mai vergangenen Jahres kämpften die Kameraden der Feuerwehr Bad Schandau über 24 Stunden gegen einen Waldbrand in einem schwer zugänglichen Riff in den Schrammsteinen. Der Schwelbrand ging von einem illegalen Lagerfeuer aus.

Von Marko Förster

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Motorradfahrer wurde bei einem Auffahrunfall am Samstagnachmittag auf der A4 bei Ohorn schwer verletzt. Zwei weitere Personen verletzten sich bei einem zweiten Auffahrunfall am Stauende. Durch zahlreiche Gaffer kam es auf der Fahrbahn zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

09.04.2018

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Großröhrsdorf und Bretnig mussten am Freitag einen unschönen Einsatz bewältigen. Ein am Donnerstag entlaufener Familienhund war im Angelteich der Stadt ertrunken.

07.04.2018

Bei einem Feuer in einer Einrichtung für betreutes Wohnen in Hohnstein (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) ist ein 76-Jähriger gestorben.

08.04.2018
Anzeige