Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Feuer in Wohnhaus mit verletztem Jungen war Brandstiftung
Region Polizeiticker Feuer in Wohnhaus mit verletztem Jungen war Brandstiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 12.10.2018
Der Wohnungsbrand in Plauen war offenbar Brandstiftung Quelle: dpa
Plauen

Das Feuer in Plauen vor gut einer Woche, bei dem ein Elfjähriger verletzt wurde, ist nach Angaben der Ermittler absichtlich gelegt worden. Es wird wegen Brandstiftung ermittelt, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Es werde nach Zeugen gesucht, die Ungewöhnliches oder verdächtige Personen am Tatort beobachtet haben. Der Brand war am 3. Oktober in einem Anbau eines Wohnhauses ausgebrochen. Der Elfjährige war zwei Tage in einem Krankenhaus behandelt worden, der 72 Jahre alte Eigentümer des Gebäudes erlitt einen Schock.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundespolizei erzielte in dieser Woche durch Kontrollen auf der Bundesautobahn 17 eine beachtliche Bilanz. Unter anderem wurden Personen festgenommen, die von in- und ausländischen Behörden bereits gesucht wurden.

12.10.2018

Zwei Autofahrer haben sich in einen Unfall mit einem Wagenüberschlag und einer Verletzten verwickelt. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

12.10.2018

Es gibt weitere Erkenntnisse zu dem Fund eines menschlichen Skeletts in der Dippoldiswalder Heide. Offenbar handelt es sich um eine verstorbene Frau. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei werden fortgesetzt.

12.10.2018