Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Feuer im Keller des Landratsamtes Pirna
Region Polizeiticker Feuer im Keller des Landratsamtes Pirna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 30.09.2018
Qualm dringt aus dem Keller des Landratsamtes. Quelle: Marko Förster
Pirna

Helle Aufregung am Sonnabendnachmittag rund um das Schloss Pirna-Sonnenstein, dem Sitz des Landratsamtes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Kurz vor 16 Uhr schlug ein Rauchmelder im Keller an. Daraufhin fuhren sämtliche Feuerwehren von Pirna und später auch von Heidenau zum Schloss.

Vor Ort angekommen öffneten die Feuerwehrleute zunächst eine Außentür des Stadtflügels im Schlosshof. Beim Öffnen einer Kellertür kam dem ersten Angriffstrupp schwarzer Rauch entgegen. Die Kameraden löschten den Brand im Keller und belüfteten das Treppenhaus. Währenddessen sicherten und sperrten Polizeibeamte die Einsatzstelle sowie den Hof des Schlosses ab. Nach gut einer halben Stunde wurde „Feuer aus“ gemeldet.

Insgesamt waren 46 Feuerwehrleute der Hauptwache Pirna, Altstadt, Copitz, Graupa, Liebethal, Birkwitz-Pratzschwitz, Neundorf und Heidenau im Einsatz, außerdem zwei Rettungswagen, ein organisatorischer Leiter Rettungsdienst sowie sieben Polizisten vom Revier Pirna. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Der gerufene Landrat Michael Geisler verschaffte sich vor Ort einen Überblick.

Bereits am 1. September 2018 war die Feuerwehr am Schloss Sonnenstein angerückt, weil ein Rauchmelder Alarm schlug. Damals gab es einen Schmorbrand in einem Technik- und Server-Raum, der zu starkem Geruch und Rauch geführt hatte.

Von M. Förster

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Automat ist hinüber, das Geld aber noch da: Unbekannte sprengten in der Nacht zum Samstag den Fahrkartenautomaten auf dem Bahnsteig am Haltepunkt Großsedlitz in Heidenau. Die eingesetzte Pyrotechnik richtete einen Schaden von rund 25.000 Euro an.

30.09.2018

Eine 49-Jährige ist am Freitagmorgen im Treppenhaus ihres Mietshauses von einem Einbrecher mit Pfefferspray besprüht worden. Zuvor war der Unbekannte in ihre Wohnung eingestiegen und hatte Sachen im Wert von 900 Euro erbeutet.

30.09.2018

Während die Bewohner nicht zu Hause waren, sind am Samstagabend in einer Erdgeschosswohnung in Meißen Möbel in Brand geraten. Die Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Dresdner Straße wurde laut Polizei stark beschädigt.

30.09.2018