Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Felder gehen in Flammen auf
Region Polizeiticker Felder gehen in Flammen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 03.07.2018
Auch in Langenhennersdorf mussten Feuerwehrleute eingreifen.  Quelle: Marko Förster
Anzeige
Kreischa/Langenhennersdorf

Brennende Felder haben am Dienstag die Feuerwehren in der Region in Atem ge­halten. Am frühen Nachmittag war in Langenhennersdorf an der Hauptstraße eine Feldfläche von einer Größe von zwei bis drei Hektar in Brand geraten. Das Feuer war offenbar beim Pressen von Strohquadern ausgelöst worden. Die Arbeiter der Genossenschaft reagierten sofort und zogen mit einem Flug eine Schneise, damit der Brand sich nicht ausbreitet. Fast 40 Einsatzkräfte umliegender Wehren waren herbeigeeilt, mussten die Strohballen jeweils einzeln löschen.

Beinah zeitgleich war es zwischen Possendorf und Kreischa zu einem Feldbrand gekommen. An der Poststraße kurz vor Kautzsch brannte es ebenfalls auf einer Fläche von etwa drei Hektar. Auch hier waren die Kameraden umliegender Wehren zum Ort des Geschehens geeilt.

Überall in Sachsen gelten derzeit erhöhte Waldbrandwarnstufen – in und um Dresden sind es aktuell die Stufen drei und vier auf einer Skala bis fünf. Brände auf Feldern sind angesichts der aktuellen Wetterlange nicht ungewöhnlich, wie Rainer Jonas vom Brand- und Katastrophenschutzamt in Dresden sagt. Insgesamt habe es die vergangenen Wochen zu wenig geregnet. Gerade bei Ernteeinsätzen können sich trockene Felder durch die dabei genutzte Technik rasch entzünden.

Von seko/mf/rh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Test bei einer 38-Jährigen fiel positiv aus. Sollte sich das Ergebnis bestätigen, drohen ihr weitreichende Konsequenzen.

03.07.2018

Ein abgestelltes Auto macht sich plötzlich selbstständig und rollt davon. Der 87-Jährige Fahrer versucht das Fahrzeug noch aufzuhalten – ohne Erfolg.

03.07.2018

Ein 80-Jähriger gerät auf der Straße zwischen Lohmen und Dobra mit seinem Nissan auf die Gegenfahrbahn. Dort prallt das Auto mit einem Transporter zusammen.

03.07.2018
Anzeige