Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Fahndungserfolge der Polizei Berggießhübel auf der Autobahn A 17
Region Polizeiticker Fahndungserfolge der Polizei Berggießhübel auf der Autobahn A 17
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 18.05.2018
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Berggießhübel

Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel konnten in dieser Woche eine Reihe von Fahndungserfolgen vorweisen. Seit Montag gingen den Beamten bei ihren Kontrollen auf der A 17 mehrere Personen ins Netz, die mit einem Haftbefehl gesucht wurden. Zudem traf die Polizei insgesamt 25 weitere Fahndungsfeststellungen. Dabei handelte es sich um Personen, die wegen verschiedenster Delikte ins Visier in- und ausländischer Behörden geraten waren.

Am Dienstagmorgen etwa verbrachten die Beamten einen Rumänen direkt in die Justizvollzugsanstalt (JVA) nach Dresden. Bei einer Kontrolle stellte sich nämlich heraus, dass der 32-Jährige wegen Diebstahls zu einer Geldstrafe verurteilt wurde, diese aber bisher nicht bezahlt hatte. Jetzt verbüßt er eine 20-tägige Ersatzfreiheitsstrafe in der JVA. Für 15 Tage musste auch ein 25-jähriger Landsmann in Haft. Der Rumäne wurde wegen Erschleichens von Leistungen verurteilt und konnte die auferlegte Geldstrafe nicht begleichen. Auch ein 22-jähriger Albaner ging den Beamten ins Netz. Er muss seit Donnerstag eine Restfreiheitsstrafe von 58 Tagen wegen versuchten Wohnungseinbruchsdiebstahls in der JVA Dresden verbüßen.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Promille-Fahrt eines 68-Jährigen blieb am Donnerstag in Heidenau nicht ohne Folgen. Der Mann war mit knapp zwei Promille unterwegs.

18.05.2018

Am Donnerstag gegen 17 Uhr ist es an der Riesaer Straße im Ortsteil Oelsnitz zu einem Auffahrunfall gekommen. Drei Fahrzeuge waren in die Karambolage verwickelt. An den Autos entstand ein Sachschaden von über 28 000 Euro, teilte die Polizei mit.

18.05.2018

Ein 14-Jähriges Mädchen verschwand am 14. Mai aus ihrer Wohngruppe in Freital. Polizisten konnten sie bei Bekannten in Dippoldiswalde aufgabeln.

18.05.2018
Anzeige