Volltextsuche über das Angebot:

-5 ° / -12 ° wolkig

Navigation:
Google+
Extrem überladener Laster wird gleich zweimal aus dem Verkehr gezogen

Extrem überladener Laster wird gleich zweimal aus dem Verkehr gezogen

Ein um fast 67 Prozent überladener Kleintransporter ist am Donnerstagmorgen gleich zweimal von Polizisten aus dem Verkehr gezogen worden. Zum ersten Mal wurde der mit Fenstern beladene polnische VW von Beamten der Autobahnpolizei Oberlausitz-Niederschlesien kontrolliert.

Der Fahrer bekam die Auflage, bei einer Firma in Ottendorf-Okrilla umzuladen.

Kurz darauf fiel Beamten der LKW-Kontrollgruppe an der Anschlussstelle Wilsdruff wiederum der sehr tief liegende VW-Kleintransporter auf. Der Fahrer hatte sich, ohne umzuladen, sofort wieder auf den Weg gemacht. Wie die Beamten mitteilten, musste er nun zum zweiten Mal ein Bußgeld von 360 Euro entrichten. Die Polizisten werden weiterhin ein Umladen der Fenster überwachen, so die Mitteilung. Ein derart überladenes Fahrzeug - auf dem 3,5-Tonnen-Fahrzeug waren fast 2,4 Tonnen zu viel - stelle ein unkalkulierbares Risiko auf Autobahnen dar.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr