Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Experten sprengen Weltkriegsmunition in Waldgebiet bei Altenberg
Region Polizeiticker Experten sprengen Weltkriegsmunition in Waldgebiet bei Altenberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 07.11.2018
Symbolfoto Quelle: dpa
Altenberg

Wie die Polizei mitteilt, wird der Kampfmittelbeseitigungsdienst am Donnerstag in einem Waldgebiet bei Altenberg Munition aus dem Zweiten Weltkrieg sprengen. Im Rahmen von fortlaufenden Suchmaßnahmen wurden dort erneut Granaten gefunden, die aufgrund ihrer Verwitterung vor Ort gesprengt werden müssen. Es handelt sich um Panzer- sowie einige Hand- und Gewehrgranaten. Das Vorhaben ist für 11 Uhr geplant.

In Folge des Einsatzes muss das Waldstück im Bereich der Schneise 28 gesperrt werden. Ein Betreten des betroffenen Areals ist nicht erlaubt. Auswirkungen auf den Verkehr gibt es hingegen nicht. Knapp 40 Polizisten sind an dem Einsatz beteiligt.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Meißen rückte ein als Trödel- und Antiquitätenlager genutztes Haus in den Fokus von Kriminellen. Nachdem Einbrecher bereits ins Innere des Gebäudes gelangt sind, suchten sie später das Weite und flüchteten ohne Diebesgut.

07.11.2018

Der Unfall am Mittwochmorgen auf der B 101 in Siebenlehn, bei dem zwei Fahrzeuge involviert waren, hat den nachfolgenden Berufsverkehr stark beeinträchtigt.

07.11.2018

Eine „Dame in Weiß“ beschäftigt derzeit die Polizeidirektion Görlitz. Die Skulptur hatten Beamte am Sonntag in Großröhrsdorf entdeckt. Zeugen sollen nun dabei helfen, das Rätsel um das Kunstwerk zu lösen.

06.11.2018