Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Ermittler durchsuchen Wohnungen von 20-Jähriger in Pirna
Region Polizeiticker Ermittler durchsuchen Wohnungen von 20-Jähriger in Pirna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 31.07.2018
Symbolbild. Quelle: dpa
Pirna

Ermittler des Polizeilichen Terrorismus-Abwehrzentrums (PTAZ) haben am Dienstagmorgen mehrere Wohnräume einer 20-Jährigen in Pirna durchsucht. Die Aktion stehe im Zusammenhang mit den fremdenfeindlichen Krawallen vor einer Not-Asylunterkunft in Heidenau vor drei Jahren, teilte die Polizei via Twitter mit.

Am 22. August 2015 hatten mehrheitlich aus der Neonazi-Szene stammende Demonstranten vor einem zur Asylunterkunft umfunktionierten Baumarkt in Heidenau, in dem damals 250 Asylbewerber lebten, Polizisten und Gegendemonstranten in einer konzertierten Aktion mit Flaschen- und Steinwürfen sowie Raketen angegriffen. Die Polizei ermittelt seither unter anderem wegen besonders schweren Landfriedensbruchs – so auch gegen die 20-Jährige. Es handle sich um ein komplexes Ermittlungsverfahren, bei dem die Ermittler immer noch auf neue Tatverdächtige und Hinweise stoßen, so eine Sprecherin des Landeskriminalamts.

Erst Ende Juni hatte es auch wegen der Krawallen von Heidenau eine Razzia bei neun Beschuldigten gegeben, die der rechtsextremen Vereinigung „Freie Kameradschaft Dresden“ angehört haben sollen. Bei den Durchsuchungen in Pirna habe es sich dagegen um eine kleinere Aktion gehandelt, so die LKA-Sprecherin. Vor Ort seien vier Beamte im Einsatz gewesen. Sie hätten mehrere Beweismittel sichergestellt.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundespolizisten haben am Sonntag 5 gesuchte Diebe und Hehler bei Routine-Kontrollen auf der A 17 nahe Breitenau verhaftet.

30.07.2018

Ein 57-Jähriger Mann hat die Handbremse seines Fahrzeugs nicht richtig angezogen. Der VW Polo ist daraufhin in den Kirnitzschbach gestürzt.

30.07.2018

Heiß auf Sonnenstrom waren Diebe in Wülknitz bei Meißen.

30.07.2018