Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -1 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+
Einbrecher verursachen in Ruppendorf Tod eines Bienenvolks

Imker meldet Verlust Einbrecher verursachen in Ruppendorf Tod eines Bienenvolks

Einbrecher hatten es in Ruppendorf auf ein Wohnhaus abgesehen. Sie hatten keinen Erfolg, hinterließen aber großen Schaden an zwei Bienenvölkern.

Symbolbild

Quelle: dpa

Klingenberg. Ein Bienenvolk ist tot, ein weiteres stark dezimiert: Das ist die Bilanz einer Beutetour auf einem Grundstück an der Freiberger Straße im Klingenberger Ortsteil Ruppendorf. Die Täter kamen in der Nacht zum Montag. Sie versuchten zuerst, in das Wohnhaus auf dem Grundstück einzubrechen. Es gelang ihnen aber nicht, die Eingangstür aufzuhebeln. Daraufhin stahlen sie einen Rasenmäher von dem Grundstück. Bevor sie flüchteten, vergriffen sie sich noch an den zwei Bienenvölkern. Sie verschoben die Deckel der Bienenstöcke, deshalb konnte die Nachtkälte eindringen. Das führte zum Tod eines Volkes und zur Dezimierung des zweiten. Den Schaden gab die Polizei mit 250 Euro an.

Von cs

Klingenberg, Freiberger Straße 50.9065947 13.6033214
Klingenberg, Freiberger Straße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

10.12.2017 - 17:09 Uhr

Der SC Borea überwintert über dem Strich. Dank eines Sieges im Kellerduell gegen den DSC sind die Nordlichter jetzt Zwölfter.

mehr