Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Einbrecher knacken Tresore und Geldautomaten in Kamenz

Mehr als 20 000 Euro Schaden Einbrecher knacken Tresore und Geldautomaten in Kamenz

Mehrere Tresore und einen Geldautomaten haben Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag in einem Kamenzer Einkaufszentrum geknackt. Die Polizei sucht mit Hochdruck nach den Tätern und bittet dabei die Öffentlichkeit um Hilfe. Nach bisherigem Ermittlungsstand waren die Täter über das Flachdach in das Gebäude an der Straße An der Windmühle eingedrungen.

Voriger Artikel
Meißnerin durchschaut Telefonschwindel
Nächster Artikel
Fliegerbombe in Pirna-Sonnenstein erfolgreich entschärft

Symbolbild.

Quelle: dpa

Kamenz. Mehrere Tresore und einen Geldautomaten haben Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag in einem Kamenzer Einkaufszentrum geknackt. Die Polizei sucht mit Hochdruck nach den Tätern und bittet dabei die Öffentlichkeit um Hilfe. Nach bisherigem Ermittlungsstand waren die Täter über das Flachdach in das Gebäude an der Straße An der Windmühle eingedrungen.

Ziel der Täter war es, an Bargeld zu gelangen. Sie suchten und fanden in mehreren Geschäften die Tresore, in denen die Einnahmen des Vortages lagen. Vermutlich mit einer Flex öffneten sie die Wertschränke und auch einen Geldautomaten, der im Vorraum des Einkaufszentrums stand.

Auch bei diesem Gerät gelang es den Unbekannten, an die eingeschobenen Geldkassetten zu gelangen und diese aufzubrechen. Dabei löste in mindestens einem Fall eine Farbmarkierungspatrone aus und färbte nicht nur die Geldscheine, sondern sehr wahrscheinlich auch die Bekleidung sowie das Gesicht oder die Hände der Täter mit blauer, hartnäckig haftender Farbe ein, teilte die Polizei mit.

In welcher Höhe die Einbrecher schließlich Bargeld erbeutet haben, ist derzeit noch nicht abschließend geklärt. Vermutlich wird die Summe mehr als 10 000 Euro betragen. Der Sachschaden, den die Täter angerichtet haben, werde mindestens genauso hoch sein, schätzen die Ermittler ein.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Kriminaltechniker und die Tatortgruppe der Polizeidirektion sicherten Spuren, deren Auswertung nach aussteht. Mit einer Drohne des Polizeiverwaltungsamtes überflogen die Beamten das Einkaufszentrum und fertigten Luftbildaufnahmen des Tatorts an.

Jetzt suchen die Ermittler Zeugen, die auffällige Personen oder Fahrzeuge in der Nach zu Donnerstag vor dem Einkaufszentrum gesehen haben. Außerdem werden Personen gesucht, deren Gesicht, Hände oder Bekleidung eingefärbt war oder ist oder die mit blau eingefärbten Geldscheinen bezahlt haben. Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581/ 46 81 00 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

27.01.2018 - 16:25 Uhr

Die himmelblauen Sachsen bleiben nach der Auswärtsniederlage im Ländle auf einem Abstiegsplatz in der dritten Liga.

mehr