Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Ehemann wegen Mordes an 25-jähriger Afghanin angeklagt

Hoyerswerda Ehemann wegen Mordes an 25-jähriger Afghanin angeklagt

Anklage wegen Mordes an einer 25-jährigen Afghanin in Hoyerswerda hat die Staatsanwaltschaft gegen den 33 Jahre alten Ehemann der Frau erhoben. Dem Mann werde Mord aus niedrigen Beweggründen vorgeworfen, teilte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Voriger Artikel
Ursache des Großbrandes auf Straußenfarm in Liebethal noch unklar
Nächster Artikel
Fliegerbombe bei Leipzig entschärft - Anwohner dürfen in Häuser zurück
Quelle: dpa

Hoyerswerda. Anklage wegen Mordes an einer 25-jährigen Afghanin in Hoyerswerda hat die Staatsanwaltschaft gegen den 33 Jahre alten Ehemann der Frau erhoben. Dem Mann werde Mord aus niedrigen Beweggründen vorgeworfen, teilte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Der damals 32-Jährige soll am 30. August 2016 seiner Ehefrau ein Kissen auf das Gesicht gedrückt haben, so dass sein Opfer erstickte.

Den Ermittlungen zufolge hatte der Mann so reagiert, weil sich seine Frau von ihm trennen wollte. Der Angeklagte bestreite jedoch die Tat, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Der Ehemann hatte sich nach der Tat in einer Asylbewerberunterkunft abgesetzt und wurde Anfang September mit seinen vier Kindern an der ungarisch-serbischen Grenze aufgegriffen, als er in Richtung Balkan reisen wollte. Am 15. September wurde der tatverdächtige Ehemann nach Deutschland ausgeliefert. Seither sitzt er in Untersuchungshaft. Zuletzt hatte der Mann mit Frau und Kindern in der Flüchtlingsunterkunft in Hoyerswerda gelebt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr