Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Drei Verletzte nach schwerem Unfall in Langenwolmsdorf
Region Polizeiticker Drei Verletzte nach schwerem Unfall in Langenwolmsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:41 23.03.2017
Symbolbild. Quelle: dpa
Langenwolmsdorf-Heeselicht

Wegen eines Unfalls mit drei Verletzten musste die Staatsstraße 161 in Langenwolmsdorf-Heeselicht am Mittwochnachmittag für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wollte ein 54-Jähriger gegen 12.50 Uhr mit seinem Mitsubishi von einem Wirtschaftsweg aus die S 161 in Richtung Cunnersdorf queren.

Dabei stieß er mit einem auf der Staatsstraße fahrenden VW Golf zusammen. Der 64-jährige Golffahrer und seine 38-jährige Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen. Der 54-Jährige verletzte sich leicht. Zur Versorgung der Verletzten war ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Den Sachschaden gibt die Polizei insgesamt mit rund 12 000 Euro an.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Und wieder hat es im Coswiger Ortsteil Neusörnewitz gebrannt. Bei einem Großbrand in der Nacht zu Freitag wurde ein Vereinsgebäude des Sportvereins (SV) Motor Sörnewitz teilweise zerstört. Der entstandene Schaden wird auf 500 000 Euro geschätzt, wie die Polizeidirektion Dresden am Freitag mitteilte. Die Polizei vermutet, dass der Brand nach einem Einbruch gelegt wurde.

22.03.2018

Nach einer Gewaltandrohung ist das Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) in Borsdorf am Mittwoch evakuiert worden. 500 Personen waren betroffen. Spezialeinheiten durchsuchten die Gebäude, wurden aber nicht fündig. Der Unterricht kann am Donnerstag fortgesetzt werden.

08.02.2017

Leipzig rangiert auf Platz 10 der deutschen Großstädte mit den meisten angezeigten Ladendiebstählen. Selbst ausgefeilte Überwachungstechnik schreckt die Langfinger nicht davon ab, zuzuschlagen.

29.04.2018