Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Drei Autos in Flammen – Polizei vermutet Brandstiftung
Region Polizeiticker Drei Autos in Flammen – Polizei vermutet Brandstiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:57 08.11.2018
Der Schaden nach den Autobränden in Radeberg wird auf 6000 Euro geschätzt. (Symbolbild) Quelle: dpa
Radeberg

Drei Autos haben in der Nacht zu Donnerstag in Radeberg (Landkreis Bautzen) gebrannt. Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei von Brandstiftung aus. Anwohner hätten das Feuer entdeckt, teilte ein Polizeisprecher am Donnerstag mit. Zunächst habe nur ein Auto in Flammen gestanden. Diese hätten jedoch auf zwei nebenstehende Autos übergegriffen. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund 6000 Euro.

Von DNN.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge warnt aktuell vor einem betrügerischen Schlüsseldienst aus dem Raum Essen, der unter anderem in Heidenau von einer Familie überhöhte Geldbeträge einstreichen wollte. Im Internet bietet das Unternehmen Dienstleistungen wie Türöffnungen und Schädlingsbekämpfung an.

07.11.2018
Polizeiticker Polizei bittet um Mithilfe - Gert H. aus Meißen wird vermisst

Seit dem 25. Oktober wird Gert H. aus Meißen vermisst. Der 61-Jährige hegt nach Aussagen der Polizei Suizidgedanken. Die Beamten bitten die Bevölkerung um Mithilfe.

07.11.2018

Erneut sind in einem Waldgebiet bei Altenberg Granaten gefunden worden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst sprengt die Munition aus dem Zweiten Weltkrieg am Donnerstag.

07.11.2018