Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Deutsch-Polnische Kooperation führt zur Festnahme von Drogenhändlern

Deutsch-Polnische Kooperation führt zur Festnahme von Drogenhändlern

Deutsche und polnische Zollbeamte haben in einer gemeinsamen Aktion drei mutmaßliche Rauschgifthändlern aus Jelena Góra (Woiwodschaft Niederschlesien) gefasst.

Voriger Artikel
Görlitz: Sattelzug mit Grillkohle in Flammen
Nächster Artikel
Görlitz: Mann stürzt von Baucontainer und verletzt sich schwer
Quelle: Stephan Lohse

Konkret ging es um den Schmuggel von Haschischöl - einem Extrakt aus Cannabis-Kraut und Cannabis-Harz, teilte das Zollfahndungsamt Dresden am Mittwoch mit. Beamten war am Flughafen Leipzig eine Frachtsendung aufgefallen, die aus den Niederlanden kam und nach Polen gehen sollte. Polnische Ermittler konnten dann bei der Zustellung die drei Verdächtigen festnehmen.

Aus den gefundenen 450 Millilitern Haschischöl hätte man mehrere hundert Konsumeinheiten gewinnen können, hieß es.Nach Angaben des Zollfahndungsamtes hat Haschischöl unter den Cannabis-Produkten den höchsten Wirkstoffgehalt. Auf dem Drogenmarkt sei es verhältnismäßig selten. Es wird konsumiert, indem man einen Tropfen davon auf eine Zigarette träufelt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

15.12.2017 - 14:10 Uhr

Trainer Uwe Neuhaus erwartet beim MSV Duisburg ein Geduldsspiel / Mittelfeldduo Hartmann und Konrad fällt aus

mehr