Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Chemieunfall bei DB Schenker in Radeburg

Vier Verletzte Chemieunfall bei DB Schenker in Radeburg

Am frühen Freitagmorgen ist die Feuerwehr zu einem Gefahrguteinsatz auf das Gelände von DB Schenker in Radeburg ausgerückt. Gegen 4 Uhr kam es laut Feuerwehrkreisbrandmeister Ingo Nestler beim Verladen eines Fasses mit Ethanolamin zu einem Zwischenfall, bei dem vier Personen leicht verletzt wurden.

Am frühen Freitagmorgen ist die Feuerwehr zu einem Gefahrguteinsatz auf das Gelände von DB Schenker in Radeburg ausgerückt.

Quelle: Roland Halkasch

Radeburg. Am frühen Freitagmorgen ist die Feuerwehr zu einem Gefahrguteinsatz auf das Gelände von DB Schenker in Radeburg ausgerückt. Gegen 4 Uhr kam es laut Feuerwehrkreisbrandmeister Ingo Nestler beim Verladen eines Fasses mit Ethanolamin zu einem Zwischenfall. Das Fass sei aus bislang ungeklärter Ursache geborsten. Dabei sind rund 100 Liter der Chemikalie ausgelaufen und kontaminierten teile der Verladerampe und der Lagerhalle. Vier Personen wurden laut Angaben der Feuerwehr dabei leicht verletzt, ein Mitarbeiter erlitt eine Schnittwunde.Die Feuerwehr rückte kurz darauf mit einem Gefahrengutzug und 60 Kameraden aus, die Polizei sicherte das Gelände ab.

Die Chemikalie, die für den Einsatz in der Chipindustrie verwendet wird und an einen Dresdner Hersteller ausgeliefert werden sollte, wurde durch die Einsatzkräfte mit Bindemittel unschädlich gemacht. Eine Spezialfirma transportierte das Gefahrengut in geschlossenen Behältern ab. Die vier betroffenen Mitarbeiter wurden von der Feuerwehr dekontaminiert und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Laut Kreisbrandmeister Nestler bestand aber zu keiner Zeit eine akute Gefahr für Mensch und Natur. Die Einsatzkräfte beendeten den Einsatz gegen 10.30 Uhr, der Betrieb bei DB Schenker konnte ungehindert weiter laufen.

54adb2e0-2be2-11e7-8e7c-532e1d26c8db

Am frühen Freitagmorgen ist die Feuerwehr zu einem Gefahrguteinsatz auf das Gelände von DB Schenker in Radeburg ausgerückt. Nach ersten Erkenntnissen ist ein Behälter mit einer ätzenden Flüssigkeit geborsten.

Zur Bildergalerie

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

17.12.2017 - 13:05 Uhr

Alle Informationen zur Aufstellung der Neuhaus-Elf beim Auswärtsmatch in Duisburg gibt es hier.

mehr