Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Bundespolizei zieht 17 mutmaßlich gestohlene Räder ein
Region Polizeiticker Bundespolizei zieht 17 mutmaßlich gestohlene Räder ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:24 20.07.2018
Die Bundespolizei hat die 17 mutmaßlich gestohlenen Fahrräder vorerst sichergestellt.. Quelle: Bundespolizei
Bad Gottleuba-Berggießhübel

Fahndungserfolg für die Bundespolizei: 17 mutmaßlich gestohlene Fahrräder haben die Beamten am Donnerstag aus einem Kleintransporter auf der Autobahn 17 geholt. Das in Kassel zugelassene Fahrzeug rollte in Richtung Prag, als es die Bundespolizisten rauswinkten. Besetzt war es mit zwei 38 und 39 Jahre alten Bulgaren, die beide keine Unbekannten für die Polizei sind. Sie waren in der Vergangenheit mehrfach durch Diebstähle aufgefallen.

Entsprechend genau sahen sich die Beamten den Kleintransporter an. Der war so vollgestopft, dass sich die Seitentüren nicht öffnen ließen. Nach Öffnung der Hecktüren kamen zunächst nur gebrauchte Haushaltsgegenstände zum Vorschein, unter einem Teppich dann aber 17 teils hochwertige und neue Fahrräder.

Vier der Räder waren nach Diebstählen zur Sicherstellung ausgeschrieben. Die Herkunft der übrigen wird noch ermittelt, auch hier liegt die Vermutung nah, dass sie gestohlen sind. Eigentumsnachweise konnten die beiden Männer jedenfalls nicht vorlegen. Die von ihnen gemachten Angaben, wie sie in den Besitz der Räder kamen, bewerten die Beamten als widersprüchlich. Die Bundespolizisten stellten die Zweiräder deshalb erst einmal sicher. Die weiteren Ermittlungen führt die Landespolizei.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Radeberger Umspannwerk an der Heinrich-Gläser-Straße ist aus bisher ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Dort stand ein Spannungswandler in Flammen. Für die Feuerwehr ein heikler Einsatz.

20.07.2018

Die Autobahn 4 bleibt ein Unfallschwerpunkt. Am Donnerstagabend und Freitagmorgen hat es in Höhe der Raststätte Dresdner Tor erneut gekracht. Beide Male übersahen die Fahrer das Stauende und konnten nicht mehr bremsen.

20.07.2018

Im Alkoholrausch hat eine 51-Jährige einen Unfall in Pulsnitz verursacht. Beim Versuch, aus ihrem Auto auszusteigen, fällt sie der Polizeistreife förmlich vor die Füße. Die misst einen erstaunlich hohen Alkoholwert.

19.07.2018