Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Bundespolizei verhinderte illegale Einreise

Ermittlungsverfahren gegen vier moldawische Familien Bundespolizei verhinderte illegale Einreise

Die Bundespolizei Berggießhübel hat am Samstag auf der A 17 einen Linienbus kontrolliert. Gegen die 17 moldawischen Insassen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubter Einreise eingeleitet.

Die Bundespolizei hat am Samstag auf der A 17 eine unerlaubte einreise verhindert.

Quelle: Symbolfoto

Pirna. Am Samstagabend kontrollierten Beamte der Bundespolizei Berggießhübel auf der A 17 die Insassen eines grenzüberschreitenden Linienbusses. In diesem befand sich eine 17-köpfige moldawische Gruppe, die keinerlei aufenthaltsrechtliche Einreisevoraussetzungen nach Deutschland verfügten. Bei einer Befragung machten die Moldawier unglaubwürdige und auch unterschiedliche Angaben zu ihrem Reisezweck – außerdem besaßen sie nicht genügend Geld, um ihren geplanten Aufenthalt in Deutschland zu finanzieren. Bei zwei der vier Familien stellte sich heraus, dass sie sich im vergangenen Jahr bereits in einem Asylverfahren befanden, das vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge abgelehnt wurde. Gegen alle 17 Insassen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubter Einreise eingeleitet.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

13.12.2017 - 09:16 Uhr

Toni Leistner und Marco Hartmann fassen das Jahr 2017 der Dynamos zusammen. Die SGD wünscht sich einen Sieg gegen Duisburg vor der Winterpause.

mehr