Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Bundespolizei nimmt drei Gesuchte fest
Region Polizeiticker Bundespolizei nimmt drei Gesuchte fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 23.10.2017
Quelle: Fotograf privat
Anzeige
Heidenau

Die Bundespolizei konnte am vergangenen Wochenende bei Kontrollen auf der A17 bei Heidenau sowie in der grenzüberschreitenden S-Bahn mehrere gesuchte Kriminelle festnehmen und erfolgreich an die JVA Dresden überstellen. Zunächst erwischten die Beamten einen 35-jährigen Rumänen, der noch eine offene Geldstraße wegen des Erschleichens von Leistungen zu zahlen hatte. Weil er kein Geld bei sich trug, verbüßt er hetzt eine 60-tägige Ersatzfreiheitsstrafe.

Kurze Zeit später stellten Bundespolizisten einen 37-jährigen Schwarzfahrer in der S-Bahn von Pirna nach Dresden. Bei der Überprüfung des tschechischen Staatsbürgers stellte sich zudem heraus, dass er bereits wegen Drogenbesitzes gesucht wird. Auch er verbringt die nächsten 50 Tage in der JVA Dresden.

Am Sonnabend kontrollierten die Beamten einen 21-jährigen Bulgaren, der wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ebenfalls eine offene Geldstraße zu zahlen hatte. Da auch er nicht zahlen konnte, sitzt er nun 40 Tage ein. Ein 38-jähriger Rumäne konnte seine Fahrt am Samstagabend hingegen fortsetzen, wer er eine offene Geldstrafe in Höhe von rund 150 Euro wegen Diebstahles begleichen konnte.

Weiterhin stellten die Bundespolizisten im Rahmen ihrer großflächig angelegten Kontrollen am Wochenende weitere 19 Personen fest, welche wegen verschiedenster Delikte durch inländische Behörden gesucht wurden.

Von dnn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kater Winston im Auto, Drogen im Katzenkörbchen, mehrere Diebstähle: Das ist die Polizeibilanz des diesjährigen Highfield-Festivals. Ein Täter gelobte sogleich Besserung.

21.08.2017

Im Einkaufszentrum in der Nossener Straße in Oschatz ist in der Nacht zum Sonnabend ein Geldautomaten der Sparkasse Leipzig gesprengt worden.

06.03.2018

In Bad Düben hat am frühen Mittwochabend ein 36-Jähriger drei Polizeibeamte auf ihrer Streife heftig beleidigt und bedroht. Die Beamten waren auf ihn aufmerksam geworden, weil dieser den Straßenverkehr behindert. Es stellte sich heraus, dass nach ihm bereits per Haftbefehl gesucht wurde.

06.03.2018
Anzeige