Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Bundespolizei nimmt drei Gesuchte fest
Region Polizeiticker Bundespolizei nimmt drei Gesuchte fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 25.09.2017
Symbolbild. Quelle: Fotograf privat
Anzeige
Pirna

Erschlichene Visa, gefälschte Dokumente, Drogen und gesuchte Straftäter – Beamte der Bundespolizeidirektion Berggießhübel hatten am Wochenende alle Hände voll zu tun. So erwischten die Bundespolizisten bei einer Kontrolle in Neurehefeld einen 19-Jährigen mit etwa zwei Gramm Marihuana. Außerdem nahmen sie drei Gesuchte fest. So stellten sie am Freitagnachmittag einen 26-jährigen Rumänen, der eine wegen Diebstahls verhängte Geldstrafe über rund 375 Euro nie bezahlt hatte. Er konnte seine Fahrt erst fortsetzen, nachdem er die Summe gezahlt hatte.

Für eine 36-jährige Rumänin ging es am Sonnabend dagegen auf direkten Weg in die Justizvollzugsanstalt nach Chemnitz. Die 36-Jährige, die wegen Betrugs zu einer Geldstrafe von knapp 2400 Euro verurteilt wurde, konnte diese nicht bezahlen und verbüßt jetzt eine 187-tägige Ersatzfreiheitsstrafe.

Am Sonntag stellte sich dann bei einem 39-jährigen Rumänen heraus, dass dieser wegen Diebstahls verurteilt war. Nach Zahlung der noch offenen Geldstrafe über rund 430 Euro konnte er seine Fahrt jedoch fortsetzen.

Mit gefälschten rumänischen Identitätskarten wollten am Sonnabend drei Moldauer in einem Kleintransporter über die Autobahn 17 nach Prag fahren. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen kam heraus, dass die drei jungen Männer (21, 22, 26 Jahre) ihren visafreien Aufenthalt im Schengenraum bereits um 121 bis 146 Tage überschritten hatten. Gleiches gilt für zwei weitere im Auto sitzende Moldauer (19, 21 Jahre). Sie hatten ihren Aufenthalt um 178 und 180 Tage überzogen.

Eine kroatische Identitätskarte und einen Führerschein des gleichen Landes legte ein 25-jähriger Rumäne am Freitag in Altenberg vor. Beide gefälscht, wie die Bundespolizisten herausfanden. Zu Ermittlungen wegen Urkundenfälschung kommt auch noch Fahrens ohne Fahrerlaubnis, weil der vermeintliche Kroate, über keinen echten Führerschein verfügte.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kater Winston im Auto, Drogen im Katzenkörbchen, mehrere Diebstähle: Das ist die Polizeibilanz des diesjährigen Highfield-Festivals. Ein Täter gelobte sogleich Besserung.

21.08.2017

Im Einkaufszentrum in der Nossener Straße in Oschatz ist in der Nacht zum Sonnabend ein Geldautomaten der Sparkasse Leipzig gesprengt worden.

06.03.2018

In Bad Düben hat am frühen Mittwochabend ein 36-Jähriger drei Polizeibeamte auf ihrer Streife heftig beleidigt und bedroht. Die Beamten waren auf ihn aufmerksam geworden, weil dieser den Straßenverkehr behindert. Es stellte sich heraus, dass nach ihm bereits per Haftbefehl gesucht wurde.

06.03.2018
Anzeige