Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Bundespolizei kontrolliert weiter A17 bei Pirna
Region Polizeiticker Bundespolizei kontrolliert weiter A17 bei Pirna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 25.10.2017
Symbolbild  Quelle: Fotograf privat
Anzeige
Pirna

 Die Bundespolizei hat in den vergangenen Tagen auf der A17 vier Personen aufgespürt, die wegen verschiedenen kriminellen Delikten zur Fahndung ausgeschrieben waren. Nachdem die Beamten bereits am vergangenen Wochenende über 20 gesuchte Personen festsetzen konnten und davon vier verhafteten, setzten sie ihre Kontrollmaßnahmen nun Anfang der Woche fort.

Dabei wurde am Dienstag ein 44-jähriger Deutscher aus einem Linienbus festgenommen, der wegen Nichterscheinens bei Gericht zur Fahndung ausgeschrieben war. Er wurde in die JVA Dresden überstellt. Zudem gingen den Bundespolizisten auch drei kriminelle Ausländer ins Netz, die aber jeweils gegen die Zahlung einer Geldstrafe ihre Reise fortsetzen konnten.

Ein 37-jähriger Rumäne, der am Montag kontrolliert worden war, wurde bereist 2014 als Schleuser verurteilt und hatte die angesetzte Geldstrafe in Höhe von 960 Euro noch nicht bezahlt. Das holte er bei den Beamten vor Ort nach und konnte seine Reise fortsetzen. Ebenso erging es am Dienstag einem 24 Jahre alten Rumänen, der wegen Dienstahls gesucht wurde. Er zahlte 477 Euro und durfte weiter fahren.

Mittwochmorgen fischten die Ordnungshüter einen 25-jährigen Rumänen aus dem Verkehr, der wegen Fahrens ohne Führerschein verurteilt wurde. Er zahlte seine Strafe von 273,50 Euro nach und verabschiedete sich.

Von dnn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kater Winston im Auto, Drogen im Katzenkörbchen, mehrere Diebstähle: Das ist die Polizeibilanz des diesjährigen Highfield-Festivals. Ein Täter gelobte sogleich Besserung.

21.08.2017

Im Einkaufszentrum in der Nossener Straße in Oschatz ist in der Nacht zum Sonnabend ein Geldautomaten der Sparkasse Leipzig gesprengt worden.

06.03.2018

In Bad Düben hat am frühen Mittwochabend ein 36-Jähriger drei Polizeibeamte auf ihrer Streife heftig beleidigt und bedroht. Die Beamten waren auf ihn aufmerksam geworden, weil dieser den Straßenverkehr behindert. Es stellte sich heraus, dass nach ihm bereits per Haftbefehl gesucht wurde.

06.03.2018
Anzeige